• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

So singt und tanzt der Fasching

15.02.2019

Ganderkesee Mehr als vier Stunden dauerte am Mittwoch schon die Generalprobe, obwohl hier und da noch abgekürzt und auf Zugaben verzichtet wurde – für die Büttenabend-Premiere an diesem Freitag können sich die Besucher also schon mal darauf einstellen: Das wird ein ziemlich langer Abend!

Aber mit Sicherheit kein langweiliger: Die mitreißenden Musik- und Tanznummern dürften die Zuschauer ziemlich rasch und dann immer wieder von den Stühlen holen. Es wird also nicht nur ein langer Abend, sondern auch einer, der zu einem großen Teil im Stehen, bestenfalls im Tanzen und ansonsten schunkelnd, schnippend, vor allem aber singend, verbracht wird.

Online den Fasching miterleben

Der Fasching startet an diesem Freitag in die heiße Phase – und die Nordwest-Zeitung ist mit der Kamera ganz nah dran am närrischen Geschehen. Wer keine Karten für den 1. Büttenabend bekommen hat, kann sich am Abend auf den Online- und Facebook-Seiten der NWZ Eindrücke aus der Festhalle am Steinacker verschaffen.

Bildergalerien auf www.nwzonline.de/fasching

Live-Video und Infos auf www.facebook.com/zeitungfuerganderkesee

Denn die Hits der meisten Gruppen haben hohen Party-Faktor: Zwischen der rockigen Eröffnung mit den Rock’n-Rollern vom TV Deichhorst und dem abschließenden Udo-Jürgens-Medley der Bookhorn Allstars erlebt das Publikum eine Zeitreise durch den Musikgeschmack der letzten 60 Jahre. Inklusive DDR-Nationalhymne: „Auferstanden aus Ruinen“ präsentiert sich auf der Bühne aber nicht der ostdeutsche Arbeiter- und Bauernstaat, sondern es singt und tanzt eine „ostalgische“ Männergarde, die im 30. Jahr nach dem Mauerfall Wende und Wiedervereinigung zum Thema macht. In einer Nebenrolle als Grenzbeamter spielt Moderator Markus Weise mit. Ansonsten rennt der Delmenhorster Faschings-Profi im Glitzerjackett zwischen Bühne und Saal hin und her, geizt nicht mit geübten Witzen und spontanen Sprüchen und bindet Prinzenpaare wie Publikum immer wieder gern ins Programm ein. Christian Dürr darf sich schon mal vorbereiten...

Einen starken Auftritt legen die Ex-Prinzenpaare hin: Zu Abba-Melodien singen sie neue Texte, die Imke Molde geschrieben hat, statt „Mamma mia“ heißt es „Fasching feiern“ – absolut hörenswert und überraschend auch fürs Auge, da viele der früheren Tollitäten die bekannten weißen Sakkos und roten Roben gegen bunte Kostüme getauscht haben.

Ebenfalls auf die üblichen Uniformen verzichtet der Spielmannszug Ganderkesee: Lieder von Wolfgang Petry gehen halt nur mit karierten Hemden, langmähnigen Perücken und jeder Menge Freundschaftsbänder am Unterarm – „Wahnsinn“ mit Querflöte und Lyra.

„Wir sind neu, wir hoffen auf Gnade“, leitete Sänger Christian Lohmann die Faschings-Premiere der Band „DeLive“ ein – mehr als nur gnädigen Applaus haben die Delmenhorster allein schon dafür verdient, dass sie 14 Songs von Les Humphries bis Andreas Gabalier in einen Zwölf-Minuten-Auftritt gepackt bekommen. Sie eröffnen den zweiten Teil des Programms, der mit einer optisch wie akustisch bezaubernden Zirkusnummer von „Temptation“ weitergeht. Die Grüne Garde tanzt dann zum Bonnie-Tyler-Song „Holding out for a Hero“ und hat mit Gardemajor Bo Loyall einen neuen Helden gefunden: Bei der Generalprobe jedenfalls ließ er nicht erkennen, dass er neu in der Truppe ist.

Zwischen so viel Musik und Tanz, so stimulierend für die närrische Laune sie sein mögen, kommt das gesprochene Wort wieder zu kurz: In die Bütt steigt beim Büttenabend allein Torge Kublank in der gewohnten Rolle des Baron von Ganterteich. Er macht zunächst das Alter von Prinz Stefan II. zum Thema („es scheint, als ob der Fachkräftemangel beim Fasching angekommen ist“) und arbeitet sich dann weniger an der Kommunal- als an Weltpolitik ab. Zum Beispiel am Brexit, der sich auf seine Rede ausgewirkt habe, wie er selbstkritisch feststellte: „Die Pointen stecken noch im Zoll fest.“


Sehen Sie ein Video von der Generalprobe unter:   www.nwzonline.de/videos 
Video

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.