• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

So beliebt sind Schnapszahl-Hochzeiten

10.09.2019

Ganderkesee Drei mal Neun: Die Zahlenkombination, mit der Wim Thoelke einst eine legendäre Fernsehshow betitelte, inspiriert derzeit Brautpaare in ganz Deutschland: Bundesweit verzeichneten die Standesämter eine auffällig hohe Anzahl an Trauungen für den 09. 09. 19 und den 19. 09. 19. An einem Montag und einem Donnerstag herrscht normalerweise Ruhe in den Trauzimmern – es sei denn, sie haben ein (be)merkenswertes Datum.

„Diese markanten Daten sind als Hochzeitstermine immer noch besonders nachgefragt“, bestätigt Marlies Lüschen aus dem Standesamt der Gemeinde Ganderkesee. Zum Beispiel bei Hans-Werner und Sabine Rabe, geborene Schild, einem von zwei Brautpaaren, die am Montag in Ganderkesee getraut wurden. Nach dreieinhalb Jahren Beziehung gab sich das Paar aus Elmeloh das Jawort. „Der Termin ist schön zu merken, auch wenn man älter wird“, scherzte der 64-Jährige Rabe vor dem Rathaus. „Das Datum passte gut in unsere Lebensplanung“, ergänzte Sabine Rabe (58). Der 09.09. war auch für Nicole und Ralf Ihde, geborener Schusser (55), richtig, um in der Habbrügger Mühle „De Lütje Anja“ zu heiraten. „Wir konnten uns nicht einigen“, verriet die 49-jährige Ganderkeseerin. Ihr Mann habe dann diesen Termin vorgeschlagen. Wegen des Wochenbeginns lud das Paar Freunde, Kollegen und Bekannte nur zum kurzen Umtrunk ein. „Richtig gefeiert wird bei einer freien Trauung im Mai 2020“, verriet Ihde.  

Für den 19. 09. 19 sind im Standesamt Ganderkesee drei Trauungen angemeldet – für einen Donnerstag ungewöhnlich. Und auch der 19. 10. 19 hat es angehenden Eheleuten angetan: Drei Paare wollen dann in Ganderkesee heiraten. Dabei reizt indes nicht nur das Datum, sondern auch der Wochentag, ein Sonnabend. Trotzdem seien drei Trauungen recht viel für einen Sonnabend im Oktober, meint Marlies Lüschen. Viel mehr geht auch gar nicht, denn sonnabends ist immer nur eine Standesbeamtin im Einsatz und es gibt dann auch nur einen Trauort: in diesem Fall die Mühle „De Lütje Anja“ in Habbrügge.

Der Ort der Trauung spiele für die Brautpaare oft eine noch größere Rolle als das Datum, weiß Marlies Lüschen. „Man merkt stärker, dass die Paare ein besonderes Ambiente wünschen, zumal viele nicht mehr kirchlich heiraten“, sagt die erfahrene Standesbeamtin. Ganderkesee ist mit der Habbrügger Mühle und dem Amtshaus in Falkenburg gut aufgestellt, aber auch Nachbargemeinden bieten mittlerweile malerische Kulissen für den Tag der Tage: In Hude etwa sind es die Wassermühle und die Remise im Klosterbezirk, in Dötlingen das Püttenhus oder die Ostrittrumer Mühle.

Womöglich, weil auch andernorts reizvolle Rahmenbedingen zum Heiraten locken, sind es in der Gemeinde Ganderkesee nicht mehr so viele Hochzeiten an den markanten Daten. Unerreicht bleiben wird wohl die Anzahl der Trauungen am 08. 08.08: 14 Paare haben sich damals in Ganderkesee das Ja-Wort gegeben – es war aber auch an einem Freitag, der unabhängig vom Datum der beliebteste Wochentag fürs Heiraten ist. Dann stellt die Gemeinde Ganderkesee nötigenfalls auch alle verfügbaren Kapazitäten bereit, soll heißen: fünf Standesbeamtinnen und -beamte sowie drei mögliche Orte zum Heiraten.

Noch gar keine Anmeldungen gibt es in Ganderkesee übrigens für den 20. 02. 2020 – ein Donnerstag. Auch der 22. 02. 2020 wurde bisher noch nicht einmal gebucht. Das ist zwar der Faschingssamstag, aber genau dieser Umstand könnte gerade in Ganderkesee ja auch Brautpaare besonders animieren. Am 11. 11. 11 gab es hier schließlich auch schon sechs Trauungen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Thorsten Konkel Redakteur, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.