• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lindenstraße stirbt den Serientod
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Ard Stellt Nach 34 Jahren Sendung Ein
Lindenstraße stirbt den Serientod

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Farbige Bänder regeln Einlass für junge Leute

08.02.2018

Ganderkesee Armbänder in unterschiedlichen Farben sollen dafür sorgen, dass Jugendliche unter 18 Jahren den Fasching nur so lange mitfeiern, wie es Gesetz und Eltern erlauben. Minderjährige, die nach dem 11. Februar 2000 geboren sind, müssen für den Umzug am Sonnabend, 10. Februar, ein Einlassband für 5 Euro kaufen. Wie die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) mitteilt, können die Jugendlichen die Bänder anschließend an der U-18-Kasse auf dem Festplatz in Einlassbänder für die Partys im Festzelt und im Oldenburger Hof am Abend tauschen.

Allerdings wird dabei genau aufs Alter geschaut: 16- und 17-Jährige bekommen ein blaues Band und dürfen bis Mitternacht mitfeiern. Außerdem gibt es hellgrüne Bänder für Jugendliche, die einen Volljährigen dabei haben. Per Formular können Eltern eine „erziehungsbeauftragte Person“ benennen, in deren Begleitung ihr Nachwuchs die Partys besuchen darf. Das Formular des Landkreises Oldenburg und die Jugendschutz-Bestimmungen sind im Internet unter „www.fasching-ganderkesee.de“ zu finden.

Die GGV hat Schausteller und die Wirte von Lokalen und Festzelt auf das Thema Jugendschutz hingewiesen. Und auch die Mitarbeiter in den Kassenhäuschen sollen auf die Einhaltung achten: Tages-Einlassbänder würden nur an Einzelpersonen abgegeben, so die GGV. „Die Abgabe mehrerer Bänder an Volljährige, die diese an Minderjährige weitergeben könnten, ist nicht gestattet.“ Auch würden Ausweiskontrollen vorgenommen. Seit 2011 arbeitet die GGV beim Jugendschutz eng mit der Polizei und mit der Jugendpflege des Landkreises zusammen. Auch die Umzugsteilnehmer mussten bei der Anmeldung genaue Angaben zu ihren Jugendlichen machen. „Es ist festzuhalten: In den Gruppen ist Jugendschutz ein Thema“, so die GGV über den Rücklauf.

Der Eintritt für den Umzug um 14 Uhr beträgt 5 Euro und umfasst bis 18 Uhr auch die Partys in Festzelt und Oldenburger Hof. Für Kinder unter acht Jahren ist der Umzug kostenlos. Für 12 Euro gibt es ein „Tanzband“ für Umzug und Partys am Abend. An der Abendkasse werden ebenfalls 12 Euro berechnet.

Antje Rickmeier
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2740

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.