• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Grüne Garde rockt auch ohne Mann

27.01.2018

Ganderkesee So routiniert sie auch alle Jahre wieder die Festhalle in närrische Partystimmung versetzen – in diesem Jahr erleben die Tänzerinnen der Grünen Garde eine Premiere auf der Büttenabend-Bühne: Zum ersten Mal treten sie ohne Mann in ihrer Mitte auf.

Erst im vorigen Jahr hatte Jannek Leiske sein Debüt als Funkenmajor gegeben. Aus Zeitgründen habe er jedoch in dieser Session nicht ausreichend trainieren können, sagt Trainerin Annika Möller, so dass es zu gefährlich gewesen wäre, die schwierigen Hebefiguren mit Funkenmariechen Mandy Würdemann trotzdem in die Choreographie einzubauen. Nachdem im Oktober die Entscheidung gefallen war, ohne Major anzutreten, sei die Stimmung erstmal ein wenig getrübt gewesen, verrät Annika Möller.

Doch die Grüne Garde berappelte sich – schließlich hatte sie schon vor zwei Jahren, als Major Malte Bross verletzungsbedingt ausfiel und dessen Vorgänger Stefan Maß kurzerhand reaktiviert wurde, erfolgreich improvisiert. Der Zusammenhalt ihrer Mitglieder machte die Garde damals wie heute stark.

„Wir haben kurz überlegt, ob wir als reine Tanzgarde auftreten – also ohne Solopart“, erzählt Annika Möller. Aber der Gedanke wurde wieder verworfen. Zusammen mit Co-Trainerin Katharina Lübbe, die selbst noch mit tanzt, strickte sie die Choreographie um und neben Mandy Würdemann übernehmen zu den Klängen von „Schwarze Natascha“ nun auch Lena Holte und Dana Gaebler Soloparts. Während Lena Holte zur Stammbesetzung der Garde zählt, steht Dana Gaebler erstmals mit der Grünen Garde auf der Bühne.

Bei der Choreographie haben die beiden Trainerinnen, wie schon im vorigen Jahr, ihre „Mädchen“ mit eingebunden. Was zu „Schatzi, schenk mir ein Foto“ auf der Bühne passiert, habe sich Saskia Prinzke ausgedacht, erzählt Annika Möller, die mit dem Ergebnis mehr als zufrieden ist.

Auch wenn sie auf der Bühne diesmal ohne Major auftreten, ganz und gar auf männliche Unterstützung muss die Grüne Garde dann doch nicht verzichten: Beim Einmarsch in die Festhalle übernimmt Eike Schmidt aus der Männergarde aushilfsweise die tragende Rolle – für Funkenmariechen Mandy auf seinen Schultern.

Wie es in der nächsten Session weitergeht, kann Annika Möller noch nicht im Detail verraten. Fest stehe, dass Mandy Würdemann den Part des Funkenmariechens abgibt und auch dass die Grüne Garde wieder mit Major auftritt. „Zur Grünen Garde gehört einfach ein Mann!“, sagt die Trainerin lachend.

Karoline Schulz
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2745

Weitere Nachrichten:

Büttenabend | Ganderkeseer Fasching

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.