• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fasching In Ganderkesee: Büttenabende ab jetzt in Gruppenhand

13.01.2020

Ganderkesee Mysteriös gab sich Kirstin Rohlfs bei der Ankündigung der diesjährigen Faschingsmoderation und Redner am Sonntag. „Wir haben uns dieses Jahr etwas Besonderes fürs Opening überlegt, und es wird groß!“ sagte die Organisatorin. Was genau das wird, wollten sie und Jens Hambach nicht verraten. Ein Geheimnis wurde dann aber gelüftet, nämlich wer die Gäste durch diese neuen Inhalte führen wird.

Gruppe als Experiment

Ganze acht Personen umfasst das Moderationsteam in dieser Session: Die „Büttflicker“ werden durchs Programm führen. „Ein organisatorisches Experiment“, wie Rohlfs sagte. Nachdem in vergangenen Jahren öfter Moderatoren kurzfristig ersetzt werden mussten, hofft das Regieteam jetzt auf mehr Planungssicherheit. Die Büttflicker, ein Kollektiv von Faschingssängern, bestehen aktuell aus: Sören Swarovsky, Oliver Skandera, Katharina Vosteen, Julia Hack, Julia Häufele, Eyke Swarovsky, Nico Jüchter und Till Cordes. „Jeder von uns singt auch für andere Gruppen“, erklärte Eyke Swarovsky.

Vorteil der Abwechslung

Ein Vorteil der Gruppe sei die Abwechslung, so Jens Hambach. Dadurch, dass im Laufe des Abends immer zwei oder drei Mitglieder frei seien für die Moderation, während der Rest Auftritte mit Gruppen hat, würde am Mikrofon immer wieder getauscht. Das helfe dabei, die Aufmerksamkeit der Zuschauer in Richtung Bühne zu ziehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Komplett neues Terrain betreten die Büttflicker mit dieser Verantwortung nicht: Schon seit zwei Jahren startet die Gruppe zwar nicht die Büttenabende, aber die Programmteile.„Wir werden jetzt vier intensive Wochen haben“, sagte Gruppenmitglied Eyke Swarovsky. An Ideen habe es bisher nicht gemangelt, die Absprache sei mit acht Personen auch nicht immer einfach gewesen, aber das Casting der Faschingsgruppen am Sonntagnachmittag sei ein Start für die weitere Planung: „Der heutige Tag ist wichtig, um zu sehen, wie die Ideen von uns wirklich aussehen“, so Swarovsky.

Kaum noch Karten

Die vier Büttenabende im Februar sind komplett ausverkauft. Auch für den Kinderfasching am Sonntag, 9. Februar, ist die Kartenzahl begrenzt; eine Tageskasse wird es nicht geben.

Restkarten für den Kinderfasching sind für 7 Euro noch beim Kiosk Skuppin in Ganderkesee, Grüppenbührener Straße 50, zu haben.

Einen neuen Versuch gibt es in diesem Jahr auch bei den Rednern: „Wir wollen gerne einen Pool an Rednern aufbauen, die wie die Büttflicker variierbar sind“, erklärte Hambach. Jeder Interessierte solle dabei die Möglichkeit bekommen, sich zu versuchen. Der Name der Gruppe steht auch schon fest: die „Sabbelköppe“.

Bütt soll moderner sein

Den Start machen in diesem Jahr Sören Swarovsky und Jens Hambach. „Die Bütt soll moderner werden“, kündigte letzterer an. Damit solle auch Torge Kublank alias „Baron von Ganterteich“ unterstützt werden, der als einziger Redner letztes Jahr schon ein kürzeres Programm erfolgreich eingesetzt habe.

Auf rund viereinhalb Stunden Länge schätzt Kirstin Rohlfs die diesjährigen Büttenabende, davon zweieinhalb Stunden reines Programm. „Das Konzept steht schon, mit insgesamt 16 Programmpunkten“, sagte sie. Zusammen mit den Bütt­flickern werde dieses jetzt ausgearbeitet.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.