• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Warum die Narren ausgerechnet am 11.11. loslegen

10.11.2018

Ganderkesee Jetzt geht’s los: An diesem Sonntag startet die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) wieder in die närrische Zeit – wie immer am 11. 11.. Punkt 11.11 Uhr wird GGV-Präsident Uwe Meyer die 68. Session für eröffnet erklären. Aber warum eigentlich der 11.11. um 11.11 Uhr? Welche Bedeutung hat diese Zahl für das Narrentreiben? Dazu gibt es einige Theorien und Mythen. Die NWZ hat sich auf Spurensuche begeben.

Die Zahlenspiele

Die „11“ gilt als närrische Zahl. Und dafür gibt’s gleich mehrere Gründe: Zum einen weil sie zwischen der Zehn und der Zwölf steht – und damit zwischen zwei symbolträchtigen Zahlen aus der Bibel: den zehn Geboten und den zwölf Aposteln. Die Elf steht etwas unbeteiligt zwischen diesen beiden wichtigen Zahlen.

Eine Interpretation ist, dass die Elf zudem die Zahl der Gebote überschreitet und damit gewissermaßen die Ordnung des Alltags aufhebt – und nichts anderes tun die Narren in der fünften Jahreszeit ja.

Die Elf ist zudem die teuflische Zahl, die das normale Maß übersteigt. Dazu kommt: Die Elf ist die kleinste Schnapszahl. Zudem hatten im 19. Jahrhundert viele Stadträte zehn oder zwölf Mitglieder. Der Elferrat – denn auch hier findet sich die närrische Zahl – nimmt damit also die Politik aufs Korn.

Ein weiterer Gedanke: Unter der Narrenkappe, so heißt es immer, sind alle gleich – egal welchen Stand sie außerhalb der närrischen Zeit haben. Sie stehen also nebeneinander wie eins und eins – und die ergeben zusammen bekanntlich „11“.

Das hat zwar alles mit dem Datum an sich wenig zu tun, könnte aber immerhin die Obsession mit der Elf erklären.

Die Abkürzung

Eine andere – vermutlich aber eher abwegige – Erklärung für die Elf ist, dass sich insbesondere die Karnevalsvereine im Rheinland im 19. Jahrhundert über die Franzosen und ihre Revolution von 1789 lustig machen wollten. Die drei Schlagworte der Revolution, „Égalité, Liberté“, „Fraternité“ (Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit), könnte man mit E, L und F – also Elf, abkürzen. Üblicherweise wird allerdings die Freiheit vor der Gleichheit genannt. Das entspräche dann eher „Lef“ als „Elf“.

Eine andere Erklärung, die auf das frühe 14. Jahrhundert zurückgeht: Auf der Gründungsurkunde eines Faschingsvereins in Kleve von 1331 findet sich angeblich der Slogan „Ey, lustig, fröhlich“. Nimmt man die Anfangsbuchstaben ergibt das – natürlich – „Elf“.

Der Kalender

Der Kalender hält gleich zwei Erklärungen für den 11.11. parat: Zum einen galt der 11. November den Bauern als „Feierabend“ für den Rest des Jahres. Bis zum Frühjahr ruhte die Arbeit auf den Feldern. Damit wäre der 11.11. so etwas wie ein zweites Erntedankfest. Die Knechte und Mägde bekamen zu dieser Zeit außerdem ihren Lohn ausbezahlt und konnten damit ordentlich feiern. Dazu kommt, dass in südlicheren Gefilden bis dahin auch der Wein trinkbar war. Das kam der allgemeinen Feierlaune natürlich zugute.

Die andere Kalendererklärung hat mit den Preußen zu tun: Die sollen von den rheinischen Narren im 19. Jahrhundert gefordert haben, den Karneval zu organisieren. Und weil vor dem Dreikönigstag, dem 6. Januar, noch eine vierwöchige Fastenzeit lag, sollen sich die Verantwortlichen damals für den 11. November entschieden haben.

Und was stimmt nun?

Was an den vielen möglichen Erklärungen tatsächlich dran ist, lässt sich heute wohl nicht mehr klären. Es gibt eben viel zu viele Mythen, die sich um die Elf und den 11.11. als Auftakt der närrischen Zeit ranken, manches mag einen wahren Ursprung haben, anderes wurde vermutlich später hinzugedichtet. Fakt ist: Auch in Ganderkesee beginnt am 11. November wieder das närrische Treiben.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.