• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Friedhof: Zerstörten Baum als Kunstwerk erhalten

12.10.2018

Ganderkesee Die dicke Eiche war wohl so alt wie der Friedhof selbst, vermutet Friedhofswärter Gerald Helmbold, also von 1896. Beim Sturm im Herbst vergangenen Jahres ist die Krone des alten Baumes am Geräteschuppen auf dem Friedhof an der Urneburger Straße in Ganderkesee herausgebrochen. Für den Rest hatten Gerald Helmbold und Pastorin Susanne Bruns eine Idee: Sie baten den Falkenburger Bernhard Kühntopf, daraus ein Kunstwerk zu schaffen. Der 79-jährige Künstler, der von 1991 bis 2001 als Diakon der Kirchengemeinde Ganderkesee gearbeitet hat, sagte sofort zu.

Gerald Helmbold packte ebenfalls mit an. Mit Säge und Schleifer schufen die Männer in knapp 20 Stunden ein Kreuz. Mitte September begannen sie mit den Sägearbeiten. „Wir haben schon sehr viel Zuspruch gekriegt“, berichtet Gerald Helmbold. Blumen oder Kerzen sollen hier nicht dauerhaft niedergelegt werden, aber jüngst habe bei einer Bestattung die Urne zunächst auf dem Baumstumpf unter dem Kreuz gestanden.

An diesem Sonntag, 14. Oktober, dem „Tag des Friedhofs“, haben Interessierte die Gelegenheit, sich über die Friedhofsanlage, die Bestattungsformen und Grabarten zu informieren. Um 14 Uhr beginnt der Rundgang an der Friedhofskapelle an der Urneburger Straße, wo Pastorin Susanne Bruns die Besucher begrüßen wird. Mit ihr werden Gerald Helmbold und Swenja Scherschanski von der Friedhofsverwaltung die Gäste über das Gelände führen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.