• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Herbstmarkt: Mit der Sonne kommen die Besucher in den Ort

18.09.2017

Ganderkesee Ein Paradebeispiel dessen, wie wetterabhängig Open-Air-Veranstaltungen sind, lieferte am Wochenende der Ganderkeseer Herbstmarkt: Sonntag top, Samstag kein Flop, aber ausbaufähig – so lässt sich die Besucherresonanz zusammenfassen.

Bereits zur Halbzeit des Flohmarkts am Samstag hatte Familie Burdorf-Urbanke genug von Regen und Wind: Sie packte zusammen – wie zuvor schon einige andere Verkäufer. „Immerhin, in den regenfreien Zeiten, die sich auf Minuten beschränkten, haben wir viel verkauft“, lautete das Fazit von Detlef Urbanke, der mit seiner Frau, ihrer Tochter Leonie Burdorf (11) und deren Freundin Sina Ketteniß (12) zunächst an der Straße „Im Knick“ ausgeharrt hatte. „Und das Publikum war sehr nett“, befand Urbanke. Janine Burdorf-Urbanke bewertete positiv, dass der Kinderflohmarkt nicht mehr räumlich abgetrennt war und die Familie somit einen gemeinsamen Stand betreiben konnte.

Kein Problem mit dem Wetter hatte hingegen Tooske Mahlstedt: „Wir sind ja nicht aus Zucker!“, kommentierte die Siebenjährige lachend die Widrigkeiten des Samstags. Sie verkaufte zusammen mit Mutter Nadine Mahlstedt und Maren Da­secke an der Rathausstraße Kinderkleidung und Spielzeug. Die drei gingen pragmatisch an die Sache heran: „Wir verkaufen jetzt alle Teile für 50 Cent, bevor wir sie wieder mitnehmen“, sagte Nadine Mahlstedt, als es am späten Vormittag endlich trocken blieb und sich die Bummelmeile zusehends füllte.

Neben Privatpersonen beteiligten sich auch wieder zahlreiche Vereine und Organisationen – darunter Schwimmverein, DLRG und zwei Garden der GGV – am Flohmarkt. Sie versorgten die Besucher mit Speisen und Getränken, genau wie die Mitglieder der Bethnarin Frauen Union, die das gesamte Wochenende zugunsten syrischer Flüchtlinge Spezialitäten aus ihrer Heimat verkauften und damit viele Gäste ansprachen.

Bedeutend mehr Glück mit dem Wetter als die Flohmarkt-Verkäufer hatten am Sonntag die Ganderkeseer Kaufleute, die am Nachmittag ihre Geschäfte geöffnet hatten. Tausende Besucher flanierten bei Sonnenschein durch den Ortskern, an dessen nördlichem Ende eine kleine Automeile und eine Aussichtsgodel aufgebaut waren. Auch Musikschulen, Organisationen und Verbände sowie Parteien, die den Trubel für Wahlwerbung nutzten, beteiligten sich.

„Besser geht’s nicht“, kommentierte Timo Vetter, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Gantermarkt, kurz vor Schluss den Herbstmarkt-Sonntag. Auch von den Kaufleuten habe er nur positive Rückmeldungen erhalten.


Mehr Bilder vom Herbstmarkt:   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.