• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Herbstmarkt: Musik, Party und Flaniermeile

17.09.2018

Ganderkesee Party, Flohmarkt, Flaniermeile: Von Freitag bis Sonntag fand der 40. Ganderkeseer Herbstmarkt statt. Mit dem Haxen-Essen wurde eine alte Tradition wieder neu belebt und auch das Festzelt auf dem Marktplatz kam gut an. Die Highlights des Wochenendes:

Das Haxen-Essen

Ausverkauft: Rund 300 hungrige Gäste zeigten, dass es vom Veranstalter– der Werbegemeinschaft Gantermarkt – eine gute Idee war, das Haxen-Essen wieder aufleben zu lassen. Nach zehnjähriger Pause gingen Haxen und Hendl am Freitagabend im Sekundentakt über die Theke. Aber damit nicht genug, im Anschluss wurde noch ausgiebig zu Musik vom Plattenteller von DJ Eike und Live-Musik der Band „Edelweiß“ im Festzelt gefeiert. Besonders erfreulich: Viele Gästen nutzten den Anlass und tauschten die norddeutsche Klamotte gegen Dirndl und Lederhosen. So kam schon im September ein bisschen Oktoberfestgefühl zustande.

Der Flohmarkt

Plastik war das Mittel der Wahl bei den zahlreichen Verkäufern, die am Samstag im Ortskern ihre Ware an den Mann – oder die Frau – bringen wollten. Denn: Leider regnete es gerade zu Beginn des Flohmarktes dauerhaft. Erst gegen Mittag verzogen sich die Wolken. Aber egal ob Nieselregen oder Sonnenschein: Vielen Kaufwütigen war das Wetter egal, so dass ein steter Strom an Menschen über den Flohmarkt flanierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die zweite Party

Nicht nur am Freitagabend bewiesen die Ganderkeseer, warum das Festzelt „Fest“zelt heißt: Zwischen 500 und 600 Besucher feierten am Samstag ab 21 Uhr bis in die Nacht auf dem Neuen Marktplatz. „Mit so vielen Besuchern hatten wir nicht gerechnet. Es freut uns sehr, dass das so gut ankam“, sagte Timo Vetter, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Gantermarkt, am Sonntag gegenüber der NWZ. Offenbar überzeugte das Party-Konzept die Besucher: Musik aus den 90ern gab es Dank DJ Goli reichlich. Zusätzlich für Stimmung sorgten Touché-Frontmann Martin Scholz und Caro Behma als „WIR“.

Der Ausklang

So wie der Samstag endete, begann der Sonntag: mit Musik. Beim Jazz-Frühschoppen spielte die Formation „Wallstreet Dixies“ zunächst im Festzelt, bevor sie dann über den Herbstmarkt lief. Zwischen Marktplatz und St. Cyprian- und Corneliuskirche hatten zahlreiche Firmen, Vereine und Organisationen ihre Infostände aufgebaut. Auch mehrere Parteien waren vertreten. Für die Besucher, die auch am Sonntag in Scharen kamen, gab es verschiedene Aktionen. Beim Nabu wurden Insektensteine verteilt, bei „Eazy Learning“ gab es Kinderschminken und beim DRK konnte ein Krankenwagen besichtigt werden. Zudem hatten die Geschäfte im Ortskern anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags geöffnet. Beliebt waren auch, wie an den Tagen zuvor, Autoscooter, Kinderkarussell und der Friedrich-Bultman-Platz. Denn hier stand nicht nur eine der Bierbuden, sondern vor der regioVHS waren vor allem die Faschingsaktiven. Verschiedene Garden und auch der GGV-Förderverein präsentierten sich hier.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.