• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Faschingsumzug In Ganderkesee: Zwischen Fasching und Fiume

20.02.2020

Ganderkesee /Hude Der Name ist Programm für den Auftritt der Proseccohexen aus Hude. Während die Frauen in den vergangenen drei Jahren als Hexen um den Ring gezogen sind, soll den Gästen an der Umzugsstrecke diesmal wieder Prosecco serviert werden. „In diesem Jahr hatten wir den Wunsch, wieder mal etwas Neues zu machen“, sagt Sylvia Nappe aus dem Organisationsteam der Gruppe.

Dafür ließen sich die Huder Frauen vom Motto „Wir sind Fasching“ inspirieren. „Wir werden Prosecco“ wollen sie ihren Auftritt überschreiben. Doch das bedeutet, dass die Frauen nicht den fertigen Prosecco in den Mittelpunkt ihrer Kostümierung rücken. Stattdessen geht es um die Vorprodukte des Schaumweins aus Italien. Weintrauben spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Presse, mit der ihr Saft gewonnen wird. „Es geht um die Entstehung des Prosecco“, sagt Sylvia Nappe.

Zu viel will die Organisatorin aber noch nicht über die Kostüme verraten. Nur so viel: Auch drei Männer, die einen Bollerwagen einfallsreich umgestaltet haben, sind mit von der Partie. In den vergangenen Jahren hatten die Proseccohexen mit ihren originellen Kostümen mehrmals vordere Plätze belegt – nicht nur beim Fasching, sondern auch beim Freimarktumzug in Bremen. Doch die Vorbereitungen fraßen viel Zeit: Das alles sei zu viel und zu groß geworden, meint Sylvia Nappe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Inzwischen setzen die Frauen auf nicht mehr ganz so viel Aufwand. Die Kostüme sind zwar auch in diesem Jahr wieder liebevoll entworfen und selbst genäht. Doch die Freude am Mitlaufen steht im Vordergrund: „Es soll entspannt sein. Es ist wichtig, dass wir Spaß haben“, sagt Sylvia Nappe. Und deshalb seien die Kostüme nicht mehr ganz so aufwendig gestaltet wie vor Jahren.

Schließlich geht es der Frauengruppe nicht in erster Linie um den Fasching, sondern um den Kontakt zu Hudes Partnergemeinde Fiume Veneto, den sie seit Jahren pflegen. Im vergangenen August waren Gäste aus Italien in Hude und im September wollen die Proseccohexen wieder nach Norditalien reisen. „In den vergangenen Jahren sind viele Freundschaften entstanden“, sagt Sylvia Nappe.

Egal, ob Faschingsauftritt oder Fiume Veneto: Frauen, die sich den Proseccohexen anschließen wollen, sind jederzeit willkommen. Die Gruppe trifft sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 20 Uhr im Eiscafé Italia an der Parkstraße 32 in Hude. Auch auf der Facebook-Seite gibt es Informationen.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.