• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wald: Ein Tag im Hasbruch

14.08.2018

Ganderkesee /Hude. Einen Waldspaziergang haben viele Familien sicher schon gemacht. Aber haben sie dabei auf die Borke an den Bäumen geachtet oder sich getraut, barfuß über den Waldboden zu gehen? Der Hasbruchtag bietet die Möglichkeit, den Wald vor der Haustür mit allen Sinnen zu erfahren.

Bereits zum zehnten Mal wird er am Sonntag, 26. August, von der Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs und den Niedersächsischen Landesforsten organisiert. „Wir wollen den jungen Familien mit Kindern den Wald nahebringen“, sagte Anke Fink-Heinemann vom Organisationsteam. Was man nicht kenne, könne man auch nicht lieben und achten, sagte sie.

Die Organisatoren haben viele Mitmach-Aktionen zu den Themen Fühlen, Riechen und Sehen geplant. „Es gibt einen Barfuß-Pfad, bei dem die Kinder über Waldboden, Sand und anderes laufen können“, erläuterte Fink-Heinemann. Auch ein Duft-Memory, bei dem die Waldbesucher an Gläsern mit Lavendel, Minze und anderen Pflanzen schnuppern können, wird angeboten. Zudem sollen Borke, Blätter und Früchte heimischen Bäumen zugeordnet werden. Auch einen Spiegelgang, eine Fühlkiste und einen Baumstamm zum Balancieren gibt es an der Jagdhütte. Basteln mit Naturmaterialien bietet das Regionale Umweltzentrum (RUZ) Hollen an. Auch der Imkerverein Delmenhorst, die Freiwillige Feuerwehr Hude und das Technische Hilfswerk Hude-Bookholzberg beteiligen sich mit Aktionen. Die Jägerschaft ist mit einem Info-Mobil zur heimischen Tierwelt dabei. Außerdem zeigt ein Künstler, der mit der Kettensäge schnitzt, seine Arbeit. Dazu gibt es Momente der Ruhe: Peter Schlöndorff aus Hude erzählt Hasbruch-Märchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt seien 16 Aktionen geplant, sagte Anke Fink-Heinemann. Das Organisationsteam hat eine Karte vorbereitet, die die Kinder abstempeln lassen können. „Am Ende gibt es eine Urkunde für die Teilnahme.“ In den vergangenen Jahren kam der Hasbruchtag gut an: Es seien immer zwischen 300 und 400 Personen gekommen.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.