• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Von Narren bis hin zu fliegenden Kisten

03.01.2018

Ganderkesee Kaum ist das neue Jahr ein paar Tage alt, ist es auch schon wieder Zeit zu planen. Die NWZ-Redaktion Ganderkesee stellt die Veranstaltungshighlights des Jahres in zwei Teilen vor. Zunächst die Monate Januar bis Juni.

 Januar

 30 Minuten lang der Arp-Schnitger-Orgel lauschen können Musikinteressierte am Freitag, 5. Januar, in der St.-Cyprian- und Corneliuskirche. Ab 16 Uhr improvisiert Angelika Hillebrand zur Glockenspielmelodie des Rathauses und eröffnet damit den neuen Durchlauf der 30’ -Schnitger-Konzerte. Der Eintritt ist frei.

 Die Heimatbühne Stuhr spielt am Samstag, 6. Januar, wieder im Gasthaus „Zur Linde“ (Sievers). Los geht es um 19 Uhr.

 „KNUTschen“: An diesem Sonntag, 7. Januar, findet von 13 bis 18 Uhr bereits der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. Auch die Kostümbörse hat an diesem Tag geöffnet: Von 14 bis 17 Uhr findet ein Sonderverkauf statt.

 Plattdeutsch wird am Freitag, 12. Januar, wieder im Gymnasium Ganderkesee gesprochen. Ab 19.30 Uhr spielt „De Lesumer Speeldeel“ das Stück „Keen Moord ut Versehn“. Karten und Infos unter Telefon  04222/44 444.

 Ingo Oschmann tritt in der Delmenhorster Divarena auf und unterstützt damit den Hospizkreis Ganderkesee. Los geht es am Sonntag, 14. Januar, um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Die gesamten Einnahmen des Abends werden an den Hospizkreis Ganderkesee gespendet, um den Aufbau der Kinderhospizbegleitung zu unterstützen. Mit auf der Bühne stehen Thorsten Bär, Jens Ohle und Stefan Meyer.

 Närrisch wird es am Freitag, 26. Januar: Die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) lädt für diesen Tag zum 1. Büttenabend der 67. Session ein. Los geht es um 20 Uhr in der Festhalle am Steinacker. Der 2. Büttenabend folgt einen Tag später, am 27. Januar um 19 Uhr.

 Damit auch die Kinder die tolle Zeit genießen können: Der Kinderfasching findet am Sonntag, 28. Januar, um 15 Uhr in der Festhalle statt.

 Ebenfalls am 28. Januar spielt Kreiskantor Thorsten Ahlrichs ab 18 Uhr im Ganderkeseer Gemeindesaal. Nur dieses Mal nicht Orgel: Unter dem Motto „Zweimal gehört: Das Wohltemperierte Clavier“ ertönt Ahlrichs Cembalo im Rahmen eines Gesprächskonzerts. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter Telefon  04222/9 42 00 wird bis Freitag, 19. Januar, gebeten.

 Februar

 Am Freitag, 2. Februar, findet um 20 Uhr Büttenabend Nummer drei statt. Ort des närrischen Treibens ist wie gewohnt die Festhalle am Steinacker. Der letzte Büttenabend der Session folgt am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr.

 Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lässt die Bürger am Donnerstag, 8. Februar, wieder zur Ader. Von 16 bis 20 Uhr kann im Schulzentrum an der Stedinger Straße 5 in Bookholzberg Blut gespendet werden.

 Während die Weiberfastnacht am Donnerstag, 8. Februar, von den Ganderkeseer Narren nicht sonderlich gefeiert wird, geht es am Samstag, 10. Februar, wieder rund. Um 14 Uhr beginnt der Höhepunkt der 67. Session, der Fasching um den Ring.

Nach dem Umzug und der großen Party im Festzelt, findet auf dem Festplatz am Sonntag, 11. Februar, ab 10.30 Uhr der Frühschoppen statt, gefolgt vom Kindertanz um 15 Uhr. Um den närrischen Hattrick komplett zu machen: Am Montag, 12. Januar, schließt das Wochenende mit dem Rosenmontagstanz im Festzelt sowie im Oldenburger Hof (Stolle) ab.

 „Blick zurück in die Zukunft“ heißt die Ausstellung, die am Freitag, 16. Februar, um 19 Uhr im Kulturhaus Müller eröffnet wird. Christine Henke zeigt zeitgenössische Fotografie mit historischen und experimentellen Fototechniken.

 Genug Zeit, um nach dem Fasching wieder nüchtern zu werden, haben die Blutspender in Ganderkesee: Der DRK-Blutspendedienst lädt für Mittwoch, 21. Februar, von 15 bis 20 Uhr zur Blutspende in die Oberschule, Am Steinacker 9, ein.

 Die Speelkoppel Hoyerswege gastiert am Freitag, 23. Februar, in der Aula des Gymnasiums Ganderkesee. Ab 19.30 Uhr zeigen die Laienschauspieler das Stück „Wer ist dor in mien Lief togang?“ Karten und weitere Infos unter Telefon  04222/44 444.

 März

 Ein letztes Mal plattdeutsches Theater in der Spielzeit Winter 2017/18 gibt es am Freitag, 9. März, in der Aula des Gymnasiums. Die Speelkoppel Lintel spielt ab 19.30 Uhr „Mien Vadder shall Modeer warrn.“

 „Nu is Sense“ ist das Motto bei Bauer Hader, bürgerlich Nils Loenicker. Der Kabarettist gastiert am Donnerstag, 22. März, um 20 Uhr in der Mensa der Oberschule, Am Steinacker 9. Karten gibt es bei der regioVHS unter Telefon  04222/44 444.

 April

 Verschiedene Veranstaltungen finden im Rahmen der Schnitger-Tage 2018 in der St.-Cyprian- und Corneliuskirche statt. Los geht es am Samstag, 7. April, um 11 Uhr mit einer Orgelführung. Weitere Termine: 13. April – Orgel- und Klavierkonzert; 14. April – Orgelführung; 15. April – Chor- und Orgelkonzert.

 Nach den Osterfeiertagen steht am Sonntag, 8. April, der nächste verkaufsoffene Sonntag ins Haus. Von 12 bis 18 Uhr lockt das „Frühlingserwachen“ in den Ganderkeseer Ortskern.

 Dokumentationsfotografie steht im Mittelpunkt der Ausstellung von Fotografin Janina Rahn im Kulturhaus Müller. Eröffnet wird die Werkschau am Freitag, 13. April, um 19 Uhr.

 Eine Kriminacht veranstaltet das Kulturhaus Müller, Ring 24 in Ganderkesee, am Donnerstag, 19. April. Ab 19.30 Uhr zeigen Ulrike Gerold und Wolfram Hänel unter dem Motto „Nichts ist kälter als der Tod“, ob es wieder der Butler war. Karten gibt es für 17,50 Euro unter Telefon  04222/ 44 444.

 Auch Bookholzberg begrüßt im April den Frühling: Am Samstag und Sonntag (21. und 22. April), wird Frühlingsfest gefeiert.

 „Schaum vorm Mund“ hat Werner Momsen am Donnerstag, 26. April. Ab 20 Uhr gastiert das freche Plappermaul in der Mensa der Oberschule, Am Steinacker 9 in Ganderkesee. Karten gibt es unter Telefon  04222/44 444.

 MAi

 Ihre Zielsicherheit können die Schützenbrüder und -schwestern am Freitag und Samstag, 5. und 6. Mai, in Hoyerswege unter Beweis stellen. An beiden Tagen findet hier das Bundesschützenfest statt.

 Eröffnet werden das Bergedorfer Melkhus und die Klosterschänke am Freitag, 11. Mai, um 11 Uhr.

 Sportlich geht es wieder bei der Handballortsmeisterschaft (HaOGa) zu. Sie findet von Freitag, 11. Mai, bis Sonntag, 13. Mai, statt

 Vera Deckers findet: „Probleme sind auch keine Lösung“. Was die Kabarettistin damit meint, erklärt sie am Donnerstag, 24. Mai, in der Mensa der Ganderkeseer Oberschule. Los geht es um 20 Uhr.

 Juni

 Schützenfest feiert der Schützenverein Schönemoor von Freitag, 1. Juni, bis Sonntag, 3. Juni.

 Auch in Hengsterholz und Havekost wird Schützenfest gefeiert. Dafür hat sich der Schützenverein Hengsterholz-Havekost Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juni, ausgesucht.

 Am Donnerstag, 14. Juni, wird nicht nur um 17 Uhr die Fifa-Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet. Um 20 Uhr steht auch Kabarettist Stephan Bauer mit seinem Programm „Vor der Ehe wollt’ ich ewig leben“ auf der Bühne in der Mensa der Oberschule, Am Steinacker 9.

 Zahlreiche Kinder und Jugendliche kommen von Freitag, 15. Juni, bis Sonntag, 17. Juni, nach Ganderkesee – und sprechen Plattdeutsch! Die Gantergemeinde ist an diesem Wochenende Gastgeber des Jugendtheaterfestivals des Niederdeutschen Bühnenbunds Niedersachsen und Bremen.

 Ein Familientag findet am Sonntag, 17. Juni, an der Westtangente in Ganderkesee statt.

 Tollkühne Piloten mit ihren Miniatur-Flugzeugen gibt es am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, auf dem Flugplatz Ganderkesee zu bestaunen. Dann finden nämlich erneut die Jet-Flugtage statt. Zeitgleich wird in Ganderkesee Schützenfest gefeiert.

 Die Brücke zum Juli schlagen die Bookholzberger Schützen. Sie feiern am Wochenende Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, ihr Schützenfest.

Claus Arne Hock
Volontär, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2743

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.