• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mörder geht in „Falkenborg“ um

19.05.2018

Ganderkesee Eins vorweg: Wer im vorigen Jahr die Jungs und Deerns vom Niederdeutschen Theater Delmenhorst (NTD) zur Spielzeiteröffnung in „De Falkenborg“ gesehen hat, der kann sich auch getrost „Dat Vermächtnis vun de Falkenborg“ anschauen, ohne auf Bekanntes zu stoßen. Denn: Das neue Stück der Jungschauspieler hat mit dem vorherigen nur eine einzige Gemeinsamkeit – einen Teil der Burg-Kulisse.

Auch der neue Fünfakter stammt aus der Feder von Martina Brünjes, die diesmal erstmals gemeinsam mit Ehemann Timo am Text arbeitete. Dass innerhalb kürzester Zeit ein zweites abendfüllendes Stück benötigt wurde, liegt an einer Einladung, die einer Auszeichnung gleichkommt: Die zwölf bis 18 Jahre alten Jugendlichen dürfen das Theaterfestival für neue niederdeutsche Dramaturgie, das vom 25. bis 27. Mai in Cuxhaven stattfindet, eröffnen. Und weil nicht mehr alle Darsteller des vorherigen Stücks verfügbar waren, musste schnell ein neues her.

„Für die Jugendlichen ist es etwas ganz Besonderes, in der Erwachsenensparte aufzutreten“, betont Martina Brünjes, die seit November 2010 für die Nachwuchsarbeit des NTD verantwortlich zeichnet. Dass eine Jury die jeweils besten weiblichen und männlichen Haupt- und Nebendarsteller auszeichnen wird, sieht sie sportlich. „Für uns muss der olympische Gedanken zählen.“

Für ihren großen Auftritt rüsten sich die Jungs und Deerns nicht in Delmenhorst, wo sie das neue Stück an 40 Terminen geprobt haben, sondern in Ganderkesee: In der Aula des Gymnasiums (Am Steinacker) findet am Mittwoch kommender Woche die Uraufführung von „Dat Vermächtnis vun des Falkenborg“ statt. Und es gibt nur eine weitere Gelegenheit, zu erleben, was es mit dem Vermächtnis des kürzlich verstorbenen Burgherrn derer zu Falkenborg auf sich hat: Einen Tag später, am Donnerstag, 24. Mai, öffnet sich der Vorhang an gleicher Stelle.

Danach werden die Jungs und Deerns, von denen viele aus der Gemeinde Ganderkesee stammen, nur noch in Cuxhaven sowie beim Jugendtheaterfestival, das im Juni in Ganderkesee stattfindet, mit dem Stück zu sehen sein. „Eine Wiederaufnahme wird es nicht geben“, so Martina Brünjes. Nach der letzten Aufführung werden mehrere der Darsteller für längere Zeit ins Ausland gehen.

Eine weitere Parallele, neben dem Bühnenbild, gibt es in „Dat Vermächtnis vun des Falkenborg“ und dem Vorgängerstück übrigens doch: Burgherr Geronimus taucht noch einmal namentlich auf – „aber der wird gleich zu Beginn des Stücks beerdigt“, erklärt Martina Brünjes. Nun geht es also ums Erbe – das kann nur für Streit zwischen den Nachfahren sorgen. Sein Vermächtnis ist nicht nur mit einem Geheimnis, sondern auch mit einer ungewöhnlichen Aufgabe verbunden. Welche Rolle die Patienten der „Psychischen Heilanstalt für präkriminelle Menschen“ spielen? – Das werden Zuschauer der etwa 100-minütigen Krimikomödie frühestens am Mittwoch erfahren. Karten für die beiden Aufführungen in Ganderkesee am Mittwoch, 23., und Donnerstag, 24. Mai, jeweils 19 Uhr, sind im Vorverkauf für 7 Euro (ermäßigt 5 Euro) in Ganderkesee im Modehaus Heimke Eggert, Im Knick 2 sowie in Delmenhorst im Kleinen Haus und im Ticket-Center, Lange Straße 122, erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 9 Euro. Einlass ist an beiden Abenden um 18 Uhr, es gilt freie Platzwahl.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.