• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kirchenmusik In Ganderkesee: Die Orgel erleben mit alter Musik und neuen Stücken

11.03.2020

Ganderkesee Dass auf einer mehr als 300 Jahre alten Orgel auch Jazzmusik gut klingt, will der Musiker Chris Jarrett unter Beweis stellen. Der Komponist ist bei den Schnitger-Tagen zu Gast. Vom 3. bis 19. April sollen ganz unterschiedliche Konzerte die Möglichkeiten zeigen, die die Arp-Schnitger-Orgel bietet.

Gast aus Amsterdam

zwei Orgelführungen mit Konzert

Die Orgel des berühmten Baumeisters Arp Schnitger aus der Nähe erleben können Interessierte am Samstag, 4. April, und am Samstag, 18. April. Jeweils um 11 Uhr bietet Organist Thorsten Ahlrichs in der St. Cyprian- und Cornelius-Kirche Orgelführungen an.

Der Kreiskantor berichtet über die Geschichte der Orgel und beantwortet Fragen. Die Teilnehmer der Führung dürfen sogar hinaufklettern und einen Blick hinter die Kulissen der Orgel werfen.

In einem Konzert macht Thorsten Ahlrichs seine Erläuterungen hörbar. Das kurze Orgelkonzert beginnt nach dem Mittagsläuten um 12.05 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit einem 30-Minuten-Konzert geht es am Freitag, 3. April, um 16 Uhr los. Musikerin Elisabeth Hubmann stammt aus Tirol und absolviert zurzeit ein Orgelmasterstudium in Amsterdam, wo sie auch als Organistin in einer Kirche und einem Konzerthaus arbeitet. Hubmann interessiert sich besonders für historische Instrumente. In Ganderkesee spielt sie Werke von Franz Tunder, Dietrich Buxtehude und Georg Muffat. Der Eintritt ist frei.

Konzert zur Karwoche

Ein großes Passionskonzert gestaltet der neue Kammerchor „Arte Vokale“ zusammen mit dem Orchester „Arte sonante“ aus Bremen am Sonntag, 5. April, um 18 Uhr. „Am Beginn der Karwoche stehen drei Werke, die das Geschehen quasi abschreiten“, erläutert Kreiskantor Thorsten Ahlrichs. Im Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri“ von Dietrich Buxtehude werden die Körperteile Jesu am Kreuz in den Blick genommen.

Anschließend geht es dann um die Mutter Jesu. Im mittelalterlichen Gedicht „Stabat mater“ werde sie unter dem Kreuz beschrieben, erläutert Ahlrichs. Der Komponist Antonio Vivaldi hat einen Teil der Verse vertont. Für die Aufführung hat der Kreiskantor den Altus Benjamin Boresch aus Hamburg und weitere Solisten engagiert. Zum Schluss präsentieren Kammerchor, Orchester und alle Solisten die Motette „Jesu, meine Freude“ von Johann Sebastian Bach. Karten kosten zwischen 10 und 20 Euro und sind im Kirchenbüro am Ring 14, im Bioladen an der Bergedorfer Straße 1 und an der Abendkasse zu bekommen.

Festkonzert zu Ostern

Nach der stillen Karwoche gibt es am Ostersonntag, 12. April, österlichen Jubel. Um 18 Uhr beginnt ein Festkonzert für zwei barocke Trompeten, Sopran und Schnitger-Orgel. Das Ensemble „Sua Dolce Maesta“ aus Bremen bringt zusammen mit der Sopranistin Erika Tandiono und Thorsten Ahlrichs Werke von Arnold Matthias Brunckhorst, Johann Krieger, Heinrich Scheidemann und anderen zu Gehör. Karten gibt es an der Abendkasse für 10 und 8 Euro.

Jazz auf der alten Orgel

Fester Bestandteil der Schnitger-Tage ist ein spezielles Konzert, das das Repertoire der Alten Musik überschreitet und die Orgel in neuem Licht erscheinen lässt. Das übernimmt Chris Jarrett am Freitag, 17. April, um 21 Uhr. Der in den USA geborene Musiker und Komponist lässt in seinen Stücken Jazz, Klassik, Avantgarde und Weltmusik verschmelzen. Frank Zappa gehört ebenso zu seinen Vorbildern wie Meister des Barock. Karten gibt es an der Abendkasse für 10 und 8 Euro.

Abschluss am 19. April

Das Abschlusskonzert der Schnitger-Tage beginnt am Sonntag, 19. April, um 18 Uhr. Das Collegium Vocale Jever unter der Leitung von Simon Kasper und mit Begleitung von Torsten Johann (Orgel) und Christoph Harer (Violoncello) spielt sein Programm „Lobet den Herren“ mit Werken von Bach, Heinrich Schütz und Georg Philip Telemann. Der Eintritt ist frei.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.