• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kirchenmusik In Ganderkesee: „Stunde der Orgel“ beschließt Weihnachtszeit

24.01.2020

Ganderkesee Eigentlich, so stellt Kreiskantor Thorsten Ahlrichs fest, könnte man anderen jetzt noch „Frohe Weihnachten“ wünschen. Denn: Eigentlich gehe die Weihnachtszeit ja bis zum 2. Februar. Diesen Tag, Mariä Lichtmess, der den Weihnachtsfestkreis beschließt, begeht die ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee mit einer „Stunde der Orgel“ .

Am Sonntag, 2. Februar, 18 Uhr, gastiert Fritz Siebert aus Hannover an der Schnitger-Orgel in St. Cyprian und Cornelius. Der Alte-Musik-Spezialist hat Werke von Scheidemann, Praetorius, Buxtehude und Weckmann aufs Programm gesetzt.

Siebert begann im Herbst 2000 sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover in den Fächern Cembalo und Hammerklavier bei Zvi Meniker. Im Frühjahr 2001 nahm er an der 16. Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe teil und besuchte dort einen Meisterkurs bei Jesper Christensen; weitere Kurse bei Bob van Asperen und Menno van Delft folgten. Im Oktober 2003 wechselte er an die Hochschule für Musik Köln und setzte sein Cembalostudium bei Ketil Haugsand fort. Dem Diplom im Jahr 2005 folgte ein Studium bei Christian Rieger an der Folkwang-Hochschule in Essen, das er 2007 mit dem Konzertexamen abschloß.

Von Ende 2007 bis Anfang 2013 war er Cembalist des Kölner Ensembles NeoBa­rock, mit dem er seither unter anderem beim Europäischen Musikfest Stuttgart, bei den Brühler Schlosskonzerten, beim Bachfest Leipzig und bei den Haydn-Festtagen Eisenstadt sowie bei den Frankfurter Bach-Konzerten aufgetreten ist. Neben CD-Aufnahmen für das Label Ambitus entstanden außerdem Konzertmitschnitte beim WDR, HR, SWR, BR sowie beim Deutschlandfunk.

Anfang 2010 rief Siebert die Konzertreihe „Tastenmusik“ ins Leben, in deren Rahmen er monatlich in der Kirche des Stephansstifts in Hannover Konzerte gibt, solistisch auf Cembalo und Orgel sowie gemeinsam mit Musikerkollegen. Im Sommer 2010 begleitete er das Ensemble Concerto Köln auf eine Konzertreise nach Kolumbien und Kanada. Höhepunkt 2013 waren zwei Gesamtaufführungen aller vier Teile der „Clavierübung“ von Johann Sebastian Bach. Seit 2019 ist er Mitglied der Neuen Hofkapelle Osnabrück.

In der Gestaltung seines Programms habe sich Siebert vor allem von den Liedern, die im Frühbarock für den Weihnachtsfestkreis wesentlich waren, leiten lassen, erläutert Thorsten Ahlrichs. Bearbeitungen über Hymnen und Lieder des 17. Jahrhunderts, die teilweise heute noch gesungen werden und vor allem das Thema „Licht“ in den Vordergrund stellen, bilden die Grundlage für die Musik, die in der „Stunde der Orgel“ erklingen wird. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Das erste Konzert im neuen Jahr hat unterdessen in St. Cyprian und Cornelius bereits zu Jahresbeginn stattgefunden: „Das 30-Minuten-Schnitger-Orgel-Konzert am 3. Januar war ein toller Auftakt, verbunden mit einem Besucherrekord“, berichtet Ahlrichs. „Wir hatten 140 Besucher im Konzert!“

Viele Anlässe, diesen Rekord zu brechen, bietet das gerade veröffentlichte Jahresprogramm der Kirchenmusik in Ganderkesee: 39 Veranstaltungen umfasst die kleine Broschüre, die Ahlrichs erstmalig herausgebracht hat. „Es wird die monatlichen 30-Minuten-Konzerte geben, viermal die ,Stunde der Orgel’, die Schnitger-Tage mit sieben Konzerten im April, einen Meisterkurs mit zwei Konzerten bei uns in der Kirche, ein Sommerkonzert, ein Konzert für drei Cembali und noch vieles mehr.“

Die St.-Cyprian-Kantorei gestaltet in diesem Jahr vor allem Gottesdienste, unter anderem den Kantaten-Gottesdienst am 10. Mai und das Sommerkonzert am 11. Juli. Der noch vergleichsweise neue Kammerchor Arte Vokale wird ein Passionskonzert, eine musikalische Vesper mit Bach-Kantate zum Reformationstag und die Abendmusik zum Christfest mit einem Weihnachtsoratorium von Christoph Graupner gestalten. Es gibt zudem eine Sommer-Musik-Nacht mit drei Konzerten an einem Abend und einer Pause im Garten des Gemeindehauses, mehrere Kammerkonzerte und ein Orgelkonzert mit „vier Händen und vier Füßen“.


Das Programm ist bei Konzerten und Gottesdiensten erhältlich sowie unter:   www.kirche-ganderkesee.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.