• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Donnerstags zum Lachen in die Mensa

15.01.2018

Ganderkesee Einmal im Jahr schaut er eigentlich immer in Ganderkesee vorbei: Werner Momsen. Lediglich 2017 musste das Stammpublikum einmal auf Comedian Detlef Wutschik und seine Klappmaulpuppe verzichten – oder eben etwas weiter fahren. Diesmal treten die beiden indes wieder in der Ganderkeseer Kleinkunstreihe auf.

 Nils Loenicker

Zum Auftakt der neuen Spielzeit bekommen die Inhaber des Kleinkunst-Abos und spontanen Gäste jedoch ein neues Gesicht präsentiert. Kabarettist Nils Loenicker alias Bauer Hader sagt am Donnerstag, 22. März: „Nu is Sense“. Bauer Hader ist Bürgermeister des Dorfs Hader, fühlt sich jedoch zu Höherem berufen. Denn er hadert mit sich und der Welt. Deshalb kandidiert er als Kreistagsabgeordneter für den Kreis Hanebüchen. Er legt Finger in Wunden, die es noch gar nicht gibt. Er trifft immer die richtigen Themen, und das, ohne sich mit ihnen vorher verabredet zu haben. Er ist einfach immer da, wo manche ihn nicht haben wollen. Ganz dicht dran.

Treffsicher, norddeutsch, komisch, aber trotzdem immer nett. Bei ihm kommt alles auf die Mistgabel, und zwar genau das, was tagtäglich zum Himmel stinkt. Hader ist am liebsten zu Hause und verlässt seine Scholle nur äußerst ungern. Er sagt: „Was sollen wir in Urlaub fahren, wir waren doch erst vor vierzehn Tagen bei den Nachbarn.“

 Detlef Wutschik

Dann, am Donnerstag, 26. April, ist Detlef Wutschik alias Werner Momsen an der Reihe. „Schaum vorm Mund“ heißt sein aktuelles Programm. Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück, schäumt aber lieber vor Wut. Werner Momsen fragt sich, worüber soll, sollte, muss, müsste, darf, dürfte man sich eigentlich aufregen? Politik, Weltgeschehen, Alltag? Und was macht eigentlich glücklich? Viele kennen Glück nur noch aus den Keksen vom Chinesen.

Werner Momsen wäscht ihnen in seinem neuen Programm den Kopf und guckt den Menschen mal wieder ganz genau auf Körper, Geist und Seele. Das macht glücklich. Versprochen!

 Vera Deckers

Erstmals in Ganderkesee zu Gast ist am Donnerstag, 24. Mai, Kabarettistin Vera Deckers. „Probleme sind auch keine Lösung“ heißt ihr neues Soloprogramm, in dem sie ein Thema ins Visier nimmt, das uns alle angeht: Kommunikation.

Die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen, Fettnäpfchen und brennenden Fragen: Warum haben im Zug immer die falschen Leute Empfang? Wächst uns allen bald ein "Facebuckel"? Was wird das iPhone 235 können? Doch die gelernte Diplom-Psychologin Deckers gräbt tiefer und entlarvt die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau.

Sie liefert Klartext zu Rollenbildern, Geschlechterklischees, Schönheitswahn – und ledert erfrischend ab über durchgeknallte Promimütter, tranige Verkäufer und bildungsferne Jugendliche, heißt es in der Ankündigung.

 Stephan Bauer

Auch Kabarettist Stephan Bauer kommt am Donnerstag, 14. Juni, erstmals in die Gemeinde. „Vor der Ehe wollt’ ich ewig leben“ heißt sein neues Programm, das in der Ankündigung als pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“ beschrieben wird.

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Bauer ist davon überzeugt, dass die Ehe auch ihre guten Seiten hat. Er geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft.“  Alle Veranstaltungen der Kleinkunst-Reihe finden donnerstags ab 20 Uhr in der Mensa des Schulzentrums, Am Steinacker 9, statt. Im Abo kosten die Karten 70 Euro (10 Euro Ersparnis auf den Einzelverkauf an der Abendkasse). Buchung unter Telefon   04222/ 4 44 44.

Karoline Schulz
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2745

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.