• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Konfirmation In Ganderkesee: Stärke für den eigenen Glauben erfahren

09.05.2019

Ganderkesee „Ich fand es sehr schön“, fasst Amelie Bosse ihre Konfirmation zusammen. Am 27. April war sie zusammen mit acht anderen jungen Ganderkeseern in der St. Cyprian- und Cornelius-Kirche von Pastorin Susanne Bruns zu einem mündigen Kirchenmitglied ernannt worden. Lange hatten die Achtklässlerin und ihre Familie sich auf diesen Tag vorbereitet, knapp drei Monate vorher bereits ein Kleid gekauft und die Feierlichkeiten geplant.

„Die Predigt war toll“, sagt Amelies Mutter Sandra Bosse, die selber Eltern-Kind-Gruppen in der evangelischen Kirchengemeinde leitet, „und sehr einprägsam.“ Das Thema Glaube wurde dort von Pastorin Bruns als Schatzkiste verpackt, mit mehreren symbolischen Gegenständen, die entdeckt wurden.

Keine Mitschüler dabei

Klassenkameraden von Amelie waren bei der Konfirmation nicht dabei – weil sie katholischen Glaubens sind, gar nicht oder in anderen Kirchen konfirmiert wurden. Allerdings: „In meiner Konfirmandengruppe waren fast alle Bekannte aus meiner Grundschulzeit“, sagt Amelie. Der Anschluss fiel ihr daher nicht schwer. Als Konfirmationsspruch suchte sie sich Jesaja 41,10 aus. „Wir hatten viele Sprüche zur Auswahl bekommen“, so Amelie. Der Abschnitt, in dem beschrieben wird, wie Gott zu seinem erwählten Volk steht, gefiel ihr von allen am besten. „Wir durften auch selber Stellen aus der Bibel oder dem Internet suchen, aber das brauchte ich gar nicht.“ Die Konfirmationszeit hat Amelie rückblickend Sicherheit gegeben: „Wenn ich das nicht gemacht hätte, wäre ich jetzt nicht so stark in meinem Glauben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Feier im Gemeindehaus

Gefeiert hat Familie Bosse im Gemeindehaus – wo zuvor auch der Unterricht der jungen Kirchenmitglieder stattgefunden hatte. Ein Koch bereitete dort ein umfangreiches Menü für die rund 30 Gäste zu. „Das war ein gemütliches Beisammensein mit der Familie“, sagte Sandra Bosse. „Am nächsten Tag war aber auch Aufräumen angesagt.“

Für Amelie geht es jetzt als vollwertiges Kirchenmitglied weiter. „Es ist schon etwas schade, dass man sich jetzt nicht mehr einmal im Monat trifft“, blickt sie auf ihre Konfirmandenzeit zurück. In der Kirche will sie sich aber weiterhin engagieren. „Ich mache jetzt Jugendarbeit“, sagt sie. Gleich mehrere Mitglieder ihrer Konfirmandengruppe hätten sich dafür entschieden. Amelie: „Wir treffen uns da einmal im Monat.“ Was genau sie dort als nächstes erwartet, weiß Amelie allerdings noch nicht. „Wir konnten uns schon für Projekte anmelden, aber da war ich leider nicht dabei.“ Sandra Bosse ist stolz auf das Engagement ihrer Tochter: „Ich finde es toll, dass sie weitermacht, was ich angefangen habe.“ Für Amelie beruht das auf Gegenseitigkeit. „Meine Mutter ist auch ein Vorbild für mich“, sagt sie.

Arne Haschen Redakteur / Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
04921 / 8900-420
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.