• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kunst bis Kabarett kompakt im Kalender

02.02.2018

Ganderkesee Wer im vorigen Jahr eine der Kulturveranstaltungen der regioVHS besucht hat, hat ihn in Kürze im Briefkasten: den neuen Kulturkalender, der sämtliche Veranstaltungen im Kulturhaus Müller, die Kabarett-Abende in der Mensa des Schulzentrums und die Aufführungen des niederdeutschen Theaters in der Aula des Gymnasium beinhaltet – chronologisch, nicht wie im Programmheft der VHS nach Genres sortiert.

„Wir haben festgestellt, dass die wenigsten Kulturnutzer auch Nutzer der regioVHS sind“, begründet VHS-Chef Dr. Jens Kohne das neue Programmformat. „Und wir wissen, dass die Ganderkeseer extrem kurzfristig orientiert sind. Wenn sie an einem Abend Zeit haben, wollen sie auf einen Blick sehen, was sie unternehmen könnten.“

2000 Exemplare des neuen Kalenders, der von Februar bis Juli gilt, wurden zum Start aufgelegt. Die handliche Broschüre ist unter anderem im Kulturhaus und bei der regioVHS erhältlich und soll auch gezielt in Neubaugebieten verteilt werden, um neu zugezogene Bürger auf das Kulturangebot der Gemeinde aufmerksam zu machen, wie Kulturhaus-Leiterin Dr. Wiebke Steinmetz ankündigt. Sie kann sich vorstellen, künftig auch die Rathauskonzerte und die Konzerte in der St. Cyprian- und Corneliuskirche mit aufzuführen, um das Bild abzurunden. Entsprechende Gespräche seien bereits geführt worden, sagt Ganderkesees Kulturbeauftragte.

Trotz neuer Präsentationsform – inhaltlich hält die regioVHS an den bewährten Reihen und Formaten wie Kulturkino, Lesungen, Musiktheater, Kunst- und Reisevorträgen oder der Lesereihe fest.

So ziehen sich wieder vier Ausstellungen von Künstlern aus dem Nordwesten über das gesamte Jahr. „Es war mein Herzenswunsch, einmal ein ganzes Jahr Fotografie zu zeigen", sagt Kunsthistorikerin Wiebke Steinmetz. Zum Auftakt sind ab dem 16. Februar Arbeiten von Christine Henke zu sehen, die zeitgenössische Fotografie mit historischen und experimentellen Fototechniken verbindet. Ebenfalls das gesamte Jahr über werden im Kulturhaus historische Kameras aus einer privaten Sammlung ausgestellt sein. Ab dem 13. April zeigt dann Janina Rahn ihre Dokumentationsfotografie.

Die Reihe „vhs.culture“, die seit vielen Jahren Vorlesungen von Universitäten per Live-Übertragung ins Haus Müller transportiert, beschäftigt sich diesmal mit der zeitgenössischen Malerei und rückt Gerhard Richter, Georg Baselitz, Anselm Kiefer und Neo Rauch in den Fokus. Kulturabende gibt es zu George Sand und Franz Kafka. Auch eine Kriminacht mit den Autoren Ulrike Gerold und Wolfram Hänel („Nichts ist kälter als der Tod“) ist wieder im Programm.

Der Kunsthistoriker Detlef Stein, der inzwischen in Ganderkesee eine Fan-Gemeinde gewonnen hat, beschäftigt sich in Vorträgen mit Andy Warhol und Paul Cézanne. VHS-Leiter Jens Kohne setzt sich aus philosophischer Perspektive mit dem berühmten Kunstwerk „Fontäne“ von Marcel Duchamp auseinander.

Neu aufgelegt wird am 6. April der Poetry-Slam im Kulturhaus, der im vorigen Jahr vor ausverkauftem Haus Premiere feierte. Ebenfalls zurück im Haus Müller ist der Jazz: Am 27. April gastiert Klaus Fey mit seinem Trio „jazzSmells“ in Ganderkesee, bevor am 5. Mai die Swing Club Singers ihr Programm „I’m Oldfashioned“ präsentieren.

Auch für Kinder ist einiges im Programm: Neben den beliebten Kinderführungen zu den aktuellen Ausstellungen wird erstmals ein Figurentheater im Haus Müller Station machen. Am 29. April steht „Peter und der Wolf“ für Kinder ab drei Jahren auf dem Spielplan.


Informationen auch unter   www.kulturhaus-mueller.de 
Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.