• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musik: Neue Klangerlebnisse an gewohnten Orten

19.08.2017

Ganderkesee 16 Konzerte an einem Abend, alle restlos ausverkauft: So las sich im vorigen Jahr die Premiere der „4x4 Konzerte in der Mitte von Ganderkesee“.

Dass es eine zweite Auflage geben würde, stand für die Organisatoren Dr. Wiebke Steinmetz (regioVHS), Thorsten Ahlrichs (Ev.-luth. Kirchengemeinde) und Stefan Lindemann (Verein Rathauskonzerte) schnell fest – für Letzteren ganz besonders schnell: Um 2.09 Uhr – in der Nacht nach dem Konzertreigen – landete in Wiebke Steinmetz’ Postfach eine E-Mail, in der ihr Lindemann einen vollständigen Programm-Vorschlag für 2017 inklusive Kalkulation unterbreitete. Getrieben hatten ihn in seine Euphorie die Rückmeldungen des Publikums zum neuen Konzertformat.

Das Prozedere des Konzertabends ist ähnlich wie im Vorjahr, wenn am Samstag, 9. September, wieder viermal vier Konzerte an vier Spielstätten im Ortskern stattfinden: Zwischen 18 und 22 Uhr hat jeder Besucher die Möglichkeit, jedes der 30-minütigen Konzerte ein Mal zu hören. Vorgegeben ist diesmal indes die Route: Einzig der Startpunkt ist frei wählbar, der weitere Verlauf ist auf der Eintrittskarte vermerkt. So wollen die Organisatoren verhindern, dass einzelne Veranstaltungsorte überbelegt sind.

Der Arp-Schnitger-Platz ist einmal mehr nicht nur geografisch das Zentrum des Konzertabends. Hier haben Besucher in den 20-minütigen Pausen auch Gelegenheit, Snacks und Getränke einzunehmen. Letztere verkauft der Rotary-Club Ganderkesee für einen guten Zweck.

Den Takt gibt Gymnasiast Florian Lindemann vor: Er wird die Besucher mit Röhrenglockengeläut darauf hinweisen, dass es Zeit ist, sich zum nächsten Ort zu begeben.

Karten sind unter Telefon   04222/4 44 44 reservierbar und an der Abendkasse im Turm der St. Cyprian- und Corneliuskirche erhältlich.

Am Samstag, 9. September, werden die 4x4-Konzerte neu aufgelegt. Beim Programm setzen die Organisatoren auf Bandbreite – wobei die Hörgewohnheiten der Stammgäste in den jeweiligen Lokalitäten ein wenig durcheinandergewirbelt werden dürften.

 Kirche

In der St. Cyprian- und Corneliuskirche erklingen, wie schon 2016, passend zum Motto wieder die „Vier Jahreszeiten“ – diesmal jedoch auf südamerikanische Art: Das Cornelius-Consort, bestehend aus Anna Reisener (Violoncello), Josteen Ellée (Violine) und Thorsten Ahlrichs (Klavier), spielt Astor Piazollas „Las Cuatro Estaciones porteñas“.

 Altes Rathaus

Akkordeonmusik, die von Klassik über Weltmusik bis hin zum Schlager reicht, erklingt bei hoffentlich gutem Wetter im Garten des Alten Rathauses. Alexandre Bytchkov spielt hier unter anderem Stücke von Rossini und Paganini, aber auch Reinhard Meys „Über den Wolken“.

 Neues Rathaus

Ein Jazz-Klassik-Crossover kündigt Stefan Lindemann für die 30 Minuten im Lichthof des Rathauses an. Hier spielt der Pianist zusammen mit seinen Kollegen Arvid Graeber (Gitarre), Carolin Lenk (Violoncello) und Günter Orendi fünf von sieben Sätzen aus dem „Concerto for Guitar an Jazz Piano Trio“ des zeitgenössischen Komponisten Claude Bolling.

 Kulturhaus Müller

Das „Duo Agile“ – Paulina Kilarska (Cembalo) und Wibke Oppermann (Traversflöte) – gestalten das Konzert im Kulturhaus Müller. Sie entführen unter anderem mit Klängen von Bach, Vivaldi und Couperin ins 17. und 18. Jahrhundert.

Dafür, dass am 9. September auch ortsfremde Zuschauer von einem Ort zum anderen finden, sorgt eine 9. Klasse des Gymnasiums: Unter der Leitung von Kunstlehrerin Anna Faigle und der Studentin Mirja Schole entsteht dort gerade ein Leitsystem. Unter anderem werden vor den Gebäuden illuminierte Skulpturen den Weg weisen.

Junge Menschen möchten die Organisatoren auch als Besucher ansprechen: Dank der Förderung durch die EWE-Stiftung und die Oldenburgische Landesbank (OLB) kann der reguläre Eintrittspreis mit 16 Euro niedrig gehalten werden, um ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben sogar freien Eintritt zu den Konzerten.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.