• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Live-Literaten zeigen ihr Können auf der Bühne

08.05.2019

Ganderkesee Vom Poetry Slam haben die Ganderkeseer noch lange nicht genug. Im Kulturhaus Müller kommt daher jetzt die nächste Auflage des kreativen Dichterwettstreits. Am Samstag, 18. Mai, geht’s los um 19.30 Uhr am Ring 24 in Ganderkesee.

Moderiert wird der Abend auch dieses Mal wieder von den beiden Bremer Szenegrößen Simeon Buß (auch „Sim Panse“ genannt), der Landesmeister im Poetry Slam in Bremen und Niedersachsen ist, und Sebastian Butte, Moderator des bekannten Slammer Filets in Bremen. Insgesamt fünf wortgewandte Bühnenpoeten aus dem Nordwesten „slammen“ an dem Abend innerhalb eines festen Zeitlimits gegeneinander und um die Gunst des Publikums, das am Ende einen Sieger kürt.

Sebastian Hahn

Sebastian Hahn aus Papenburg ist ursprünglich Bremer und bereits seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Slammer in Niedersachsen, wovon zahlreiche Finalteilnahmen bei den jährlich stattfindenden Landesmeisterschaften im Poetry Slam zeugen. 2017 wurde der Humorist darüber hinaus inoffizieller Bremer Meister der „Live-Literaten“.

Tanja Schwarz

Die Hannoveranerin Tanja Schwarz stimmt für das Genre eher leise Töne an und zieht das Publikum damit in ihren Bann. Die Lyrikerin gilt bereits seit zwei Jahren zur Stammbesetzung unter den Besten der niedersächsischen Slam-Szene und ist nun auch erstmalig im Kulturhaus in Ganderkesee zu Gast.

Marten de Wall

Marten de Wall kommt aus Hamburg und vereint auf der Bühne die Rollen eines Poetry Slammer mit der eines Comedians. Neben einer Reihe von Erfolgen in der Szene ist der Wahlhamburger einem größeren Publikum auch durch seine Auftritte beim NDR-Comedy-Contest, bei Nightwash und im Quatsch Comedy Club bekannt.

Hannes Maaß

Als zweiter Hamburger des Abends vereint Hannes Maaß inhaltlichen Tiefgang mit einer hinreißenden Performance. Seine Texte gleichen beinahe kurzen Theaterstücken, die er auf der Bühne zelebriert und mit ihnen das Publikum in den Sog seiner Gedichte zieht.

Gerrit Wilanek

Gerrit Wilanek aus Hameln darf sicherlich als ein Urgestein der regionalen Slam-Szene bezeichnet werden. Das Mitglied der Lesebühne „Destiny´s Boys“ tritt seit mehr als zehn Jahren als Slammer und Veranstalter in Erscheinung und blickt in seinem vielfältigen Lebenslauf auch auf eine Teilnahme an den deutschsprachigen Meisterschaften zurück.

Der Poetry Slam findet wieder mit freundlicher Unterstützung des Freundeskreis Kulturhaus Müller statt. Eine Anmeldung unter Telefon  04222/806550 €wird dringend empfohlen, denn erfahrungsgemäß sind die 60 Plätze im Kulturhaus schnell vergeben, wie die Kulturmanagerin Wiebke Steinmetz mitteilt.

Der Eintritt kostet bei Anmeldung bis Freitag, 17. Mai, 12 Uhr, 10 Euro beziehungsweise 6 Euro für Schüler. Restkarten sind an der Abendkasse für 12,50 Euro erhältlich.€

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.