• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Beim Prinzen steckt Fasching im Blut

13.11.2017

Ganderkesee Die Mutter war schon Prinzessin, die Cousine auch, die Schwester und eine weitere Cousine amtierten als Ehrendamen – da war es für Lars Hüneke wohl an der Zeit, auch mal das männliche Element in der närrischen Familiengeschichte zu stärken. Der 31-jährige Landwirtschaftsmeister aus dem Stenumer Ortsteil Steenhafe ist seit Sonnabend Lars. I., Ganderkesees neuer Faschingsprinz. An seiner Seite steht Julia Ewig, 31-jährige Grundschullehrerin aus Ganderkesee, als Prinzessin Julia I..

Die neuen Tollitäten sind seit Jahren eng mit dem Fasching verbunden. Lars Hüneke war schon als Kind vom Umzug fasziniert, später nahm er mit der Landjugend regelmäßig daran teil und besuchte auch gern die Büttenabende. Für Ehrenamt und Hobby wird der stellvertretende Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes und passionierte Jäger in den kommenden Monaten wenig Zeit haben.

Das gilt ebenso für Julia Ewig, die von Kindesbeinen an eine begeisterte Reiterin im RV Grüppenbühren war und zurzeit Voltigier-Trainerin im Reiterverein Ganderkesee ist. Als weitere Hobbies nennt sie neben ihrer Hündin Yara „Basteln, Lesen und Feiern“ – Letzteres wird sie in nächster Zeit ausgiebig pflegen können. Als langjährige Tänzerin in der Grünen Garde kennt die neue Prinzessin den Fasching als Aktive, auch am Umzug hat sie mit den „Theos“ und den Bergedorfer Faschingsfreunden schon oft teilgenommen.

Als Marienkäfer hat Paul Frey vor sieben Jahren seinen ersten Umzug erlebt. Jetzt ist er neun und regiert als Kinderprinz Paul I. den närrischen Nachwuchs. Da wird der Fan von Werder Bremen und Manchester City das Fußballspielen in der E.-Jugend des TSV Ganderkesee zeitweise ein bisschen vernachlässigen müssen, auch seinen Kaninchenstall und die Gemeindebücherei dürfte er nicht so oft besuchen können.

Aus einer echten Faschingsfamilie kommt die Kinderprinzessin Merle I.: Merle Thiemanns Vater Ulf war 2000 Prinz, Mutter Heike 2004 Prinzessin, beide versorgen zudem als Festwirte das Narrenvolk, wie schon Opa Walter seit 40 Jahren. Ebenso wie die „große“ Prinzessin reitet auch die kleine gerne, sie hat sogar ein eigenes Pony. Klavierspielen, Schwimmen, Malen und Singen sind weitere Hobbys der Neunjährigen, die seit zwei Jahren auch in der roten Kindergarde tanzt. Kinderprinzessin zu werden, war seit Jahren ihr Traum – der wird jetzt wahr.

Hergen Schelling
Agentur Schelling (Leitung)
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2741

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.