• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Mitten im Wald und quer durch die Beete

15.06.2019

Ganderkesee Ein Wochenende voller Feste steht in der Gemeinde Ganderkesee bevor – und fast überall spielt sich das Programm unter freiem Himmel ab. Da bleibt zu hoffen, dass der von den Meteorologen angekündigte Mix aus Sonne, Wolken und auch gelegentlich möglichen Regenschauern sich auf die ersten beiden Komponenten beschränkt.

Sommerfest

Am Sonnabend wird der Sommer gefeiert. Nachmittags von 14.30 bis 18 Uhr läuft das Programm rund ums Laurentius-Hospiz in Falkenburg. Bei Kaffee, Kuchen und Bratwurst können sich die Besucher ganz ungezwungen über die Einrichtung informieren. Musik- und Tanzdarbietungen sorgen für Unterhaltung, für Kinder gibt es verschiedene Spielangebote.

Gartenfest

„Quer durch die Beete“ lautet das Motto beim Sommerfest am Sonnabend ab 19 Uhr im Kulturhaus Müller in Ganderkesee, Ring 24. Vor der Umgestaltung geht es im Garten noch einmal rund – auch musikalisch: Die Band „Querbeat“ hat Hits aus sechs Jahrzehnten im Koffer. Das Buffet mit leckeren Speisen (5 Euro pro Person) werde keine Wünsche offenlassen, verspricht der Freundeskreis Kulturhaus Müller.

Aktionen und Informationen rund um die Jagdhütte bieten die Freunde des Hasbruchs am Sonntag von 11 bis 15 Uhr an. „Hasbruch goes Botanik“ lautet das Motto. Es gibt verschiedene Mitmachstationen, an denen der Wald mit allen Sinnen erlebt werden kann. Viele Vereine und Institutionen stellen ihre Angebote vor. Apothekerin Manuela Kiefer nimmt um 12 und 13.30 Uhr Interessierte mit auf zwei Kräuter-Spaziergänge. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet und Würstchen helfen gegen Hunger. Zu Fuß und mit dem Rad zu erreichen ist die Jagdhütte von den Waldparkplätzen in Vielstedt (Am Forsthaus/1,2 km), Falkenburg (Am Steinberg/1,6 km) und Bookholzberg (Hedenkampstraße/2,9 km).

Ebenfalls am Sonntag lädt die ev.-luth. Kirchengemeinde in Schönemoor zum Gemeindefest ein. Es beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Katharinen-Kirche. Verschiedene Spiele, ein Schminkstand und eine Hüpfburg werden den Kindern Spaß machen, Erwachsene sind sicherlich an Kirchenführungen oder dem Bücherflohmarkt interessiert. Es gibt Würstchen und Salate, Kaffee und Kuchen und am Ende gegen 17 Uhr noch einmal musikalische Spezialitäten in der Kirche.

Finissage

Die Ausstellung „Schaut, wie ich das sehe“ im Kulturhaus Müller mit Stickkunst von Stephanie Ritterhoff endet an diesem Sonntag: Um 15 Uhr öffnet ein Kunstcafé, bei dem die Künstlerin selbst und Kulturhaus-Leiterin Dr. Wiebke Steinmetz über die gezeigten Werke informieren. Im Anschluss ist Zeit für ein Gespräch über Kunst und das Gesehene eingeplant. Der Eintritt, inklusive Getränk und Kuchen, kostet 4 Euro.

Meisterkonzert

Musikalisch klingt der Sonntag in Ganderkesee aus: Im Rahmen der Meisterkonzerte anlässlich des Arp-Schnitger-Jahres spielt die dänische Organistin Bine K. Bryndorf ab 18 Uhr in der St. Cyprian- und Corneliuskirche Werke unter anderem von Bach und Buxtehude. Karten für 10 Euro gibt es an der Abendkasse.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.