• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ganovenkönig will ein goldenes Herz

25.02.2014

Hude Ganz schön schräge Typen tauchen in dem Stück „Die Tochter des Ganovenkönigs“ auf, das die Theater-AG der Peter-Ustinov-Schule am Freitag, 28. Februar, um 19.30, erstmals auch an in ihrer Schule bei einer öffentlichen Vorstellung in voller Länge zeigt. Die jungen Darsteller haben die kriminelle Komödie schon im vergangenen Jahr erstmals bei den Jugendtheatertagen in Oldenburg gezeigt.

Dass es bis zur Aufführung in Hude so lange dauerte, hat einen einfachen Grund: Der Umbau des Forums der Schule musste abgewartet werden. An diesem Donnerstag wird nun offiziell die Fertigstellung des Forums gefeiert. Bei der offiziellen Feier zeigen die jungen Schauspieler Ausschnitte aus dem Stück, am Freitag gehört ihnen dann die Bühne allein. Und sie hoffen auf ein großes Publikum.

Die Zuschauer werden sicher eine Menge Spaß an der Aufführung haben. „Das tolle sind die einzelnen Charaktere. Sie werden von den Schülern sehr professionell gespielt. Sie kommen dabei sehr erwachsen rüber“, sagt Lehrerin Anke Ruge über die jungen Schauspieler im Alter von 12 bis 17 Jahren.

Es geht um Macht und Ohnmacht, Ehrlichkeit und Korruption sowie Liebe und Herzlosigkeit in einem Land, das nur der Fantasie entsprungen sein kann. Denn so herzlos – selbst gegenüber der eigenen Familie – kann eigentlich niemand sein. Nachdenkliches hat der niederländischen Theatermacher Ad de Bont lustig verpackt. Die Handlung ist so absurd, dass es schon wieder zum Lachen ist.

Das 11-jährige Mädchen Julchen steht dabei im Mittelpunkt. Sie ist die Tochter des schwerreichen Ganovenkönigspaares, das auch sehr ruppig mit ihr und ihrer Großmutter umgeht. Die geschäftstüchtigen Eltern haben nur eines im Sinn: Geld scheffeln. Nichts ist ihnen heilig: Organhandel oder auch Kinderhandel gehen ihnen locker von der Hand. Und dann wünscht sich der Ganovenkönig ein „goldenes Herz“, weil er sonst schon alles hat . . .

Es spielen Jamie-Lee Mansholt, Laura Würdemann, Moritz Scholz, Sebastian Schroeder, Kerstin Heyken, Jordis Vosteen und Lilian Kleene. Anke Ruge hat mit ihrem Kollegen Jan Mattenheimer das Stück mit den Schülern einstudiert. Kostüme stellt das Staatstheater zur Verfügung.

Öffentliche Vorstellungen sind außer an diesem Freitag auch am 10./11./12. März, jeweils 10 bis 11 Uhr, im Forum der Peter-Ustinov-Schule.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.