• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

FREIZEIT: Gartenkultour entdeckt das Püttenhus

23.09.2009

DöTLINGEN Der Kalender macht es möglich: Die Dötlinger Gartenkultour kann zu ihrem dritten und abschließenden Aktionstag 2009 am 3. Oktober den Besuchern des Dorfes Dötlingen ein besonderes „Extra“ bieten. Am Sonnabend, 3. Oktober, ist nachmittags nämlich auch das traditionelle Erntefest mit großer Feldfahrt (ab 13 Uhr) und anschließender Feierstunde (ab 15.30 Uhr) auf dem Kirchplatz. „Das ist auch für die Touristen interessant. So können sie die Tradition des Dorfes mitbekommen“, freute sich Olaf Schachtschneider von der Dötlinger Gartenkultour e.V. bei der Vorstellung des umfangreichen Programms.

Bildhauerin beim Lopshof

Zum herbstlichen Aktionstag öffnen Gärtner, Künstler, Galeristen und Gastronomen insgesamt an 17 Orten in der Gemeinde am 3. Oktober von 11 bis 18 Uhr. Im Dorf Dötlingen hat die Gartenkultour dabei einen neuen Veranstaltungsort aufgenommen: das Püttenhus des Bürger- und Heimatvereins am Heideweg. Für Ausstellungen wird es häufiger genutzt, doch Künstler der Gartenkultour waren hier bisher an den Aktionstagen nicht zu finden. Zum Start am Feiertag 3. Oktober lautet das Motto „Querbeet“. Im Püttenhus sind Blei- und Farbstiftzeichnungen von Hans-Dieter Haren zu sehen. Von der „Himmelsguckerin“ über „Kopfgeburten“ bis hin zu überdimensionalen Muscheln präsentiert Keramikkünstlerin Elke Tholen im Garten des Püttenhuses ihre Kunstwerke.

Freunde von Holzskulpturen kommen im nahen Lopshof auf ihre Kosten. Hier zeigt Holzbildhauerin Karin Frenzel eigene Werke. Zudem arbeitet sie an einem „Riesenklotz“, woran sich auch die Besucher beteiligen können.

Gästeführerinnen aktiv

Und in Dötlingen ist noch mehr los: So dreht sich in der Goldschmiede von Silvia Collins am Dorfring alles um den Bernstein. Im Heuerhaus-Cafe ist Petra Hemken mit Skulpturen aus Marmor und Stein zu Gast. Auf dem Kläner-Hof wird wieder „Kunst im Stall“ gezeigt. Großformatige Acryl-Bilder von Susanne Schwartinsky-Probst und Martina Michalski werden hier zu sehen sein.

Mit von der Partie ist auch das Gästeführer-Team. Die Radtour „Galerien und Ateliers in Dötlingen und umzu“ startet mit Gertrud Nordbrock um 11 Uhr. Um 14 Uhr beginnt der Spaziergang „Ehemalige Künstler und ihre Wirkungsstätten in Dötlingen“ mit Ingrid Kuhlmann. Treffpunkt für die Touren ist der Infostand am Parkplatz „Zur Loh“ (Nähe Dorfgarten). Das Faltblatt zur Gartenkultour gibt es bei allen Teilnehmern sowie im Neerstedter Rathaus, 04432/9500.

Mehr Infos: www.doetlinger-gartenkultour.de

gartenkultour querbeet: Von frechen Früchten und knackigen Kürbissuppen

Die Gartenkultour ist mehr als „nur“ das Dorf Dötingen. So gibt es auch am 3. Oktober, 11 bis 18 Uhr, einiges an Aktionen in anderen Dörfern. Der Überblick:

Aschenstedt

„Das Jahr war außergewöhnlich trocken, der Fruchtansatz ist so groß wie seit Jahrzehnten nicht mehr.“ Das sagte Olaf Schachtschneider zur Aktion auf dem Pflanzenhof Schachtschneider. Hier dreht sich alles um die „frechen Früchte“, von Klassikern wie Birne, Apfel und Pflaume bis zu Quitte, Mispel und Feuerdorn.

Geveshausen

In der Werkstatt von Brigitte Becker (Weberei) und Gerd Battermann (Digitalfotografie und Leinwandbilder), den „Geveshauser Blickfängen“ an der Huntloser Straße, sind neben den Gastgebern bewährte Gastaussteller der Gartenkultour dabei: Elisabeth Schuller-Köster (Holz- und Metallarbeiten), Brigitte Habichtsberg (Schmuck) und Gitta Martens und Frank Plock von „Lichte Momente“ mit Leucht-Objekten (auch 4. Oktober, 11 bis 18 Uhr).

Friedrich Lüers („De Moler“) zeigt in seiner Galerie in Geveshausen, Oher Kirchweg 26, Bilder zum Thema „Strukturen“ (auch 4. Oktober, 11 bis 17 Uhr).

Nuttel

Die Kräutergärtnerei Herb’s sucht die leckersten Rezepte zum Thema Kürbis & Kräuter.

„Sie liefern die Rezepte, Herb’s liefert die Zutaten“, heißt es. Gekocht wird vor Ort, auch gemeinsam von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bis 30. September: 04432/94003. Dazu gibt’s Führungen um 14 und 16 Uhr.

Ostrittrum

Im Garten Damke stehen Gräser im Mittelpunkt. Bildhauer David D’Herbecourt arbeitet an Skulpturen. Dörte und Gregor Kuhlbach bieten „freche Kindermode und Naturschmuck“ an.

Anne Hollmann zeigt im Atelier auf dem Hof Zum Wittensand Bilder und Skulpturen. Zudem können die Gäste einen ersten Eindruck vom „Kunst- und Kulturhaus Hof Hollmann“ gewinnen, das am 1. Advent eröffnet werden soll. „Das ist eine Baustellenausstellung“, kündigte Hollmann an, dass die Arbeiten derzeit auf Hochtouren laufen.

Uhlhorn

Der Garten Krebs an der Bundesstraße 213 widmet sich besonders der Pflanze Funkie. Ein Fremdaussteller kommt mit einem großen Sortiment.

Vossberg

Zum Tag der offenen Tür lädt Irma Hamann in ihr Atelier „Gestaltung in Glas“ in Vossberg ein. Sie zeigt mundgeblasenes Glas und Glasschmuck aus handgewickelten Perlen.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.