• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

KIRCHE: „Geld bleibt in Wildeshausen“

05.09.2009

WILDESHAUSEN Der Oberkirchenrat Oldenburg hat die Genehmigung erteilt, das Finanzamt Vechta die Gemeinnützigkeit anerkannt, die Stiftungsurkunde liegt vor: Aus einem Plan ist nach mehr als einem Jahr intensiver Arbeit Realität geworden. Am Freitag haben Vertreter der Kirchengemeinde und der Regionalstiftung Wildeshauser Geest offiziell die „Stiftung der Ev.-luth. Kirchengemeinde der Alexanderkirche Wildeshausen“ bei einem Pressetermin in der Volksbank Wildeshauser Geest vorgestellt. Frank Ostertag, Bankvorstand, sprach von einem „sehr erfreulichen Anlass“. Pastor Matthias Selke wies auf die „vielen Vorteile“ hin: „Die neue Stiftung bedeutet ein Stück weit Sicherheit für die Kirchengemeinde vor Ort.“

Franz Duin, Mitglied des Gemeindekirchenrates und des Vorstandes der Regionalstiftung, hat mit Rolf-Lothar Klawonn, ebenso in Doppelfunktion, maßgeblich die Entwicklung begleitet. Ihrer Empfehlung, sich unter das Dach der Regionalstiftung Wildeshauser Geest zu geben, folgte der Gemeindekirchenrat. Die rechtlich einfachere Handhabung, die Verwurzelung in der Region und die Volksbank als „verlässlichen Partner“ nannte Duin als Gründe. Der Oberkirchenrat habe zugestimmt, obwohl die Landeskirche bisher noch über kein eigenes Stiftungsgesetz verfüge. Wildeshausens Protestanten haben jetzt als eine der ersten Gemeinden eine Stiftung innerhalb der Landeskirche gegründet.

Den Grundstock bilden 110 000 Euro aus dem Verkauf des Pfarrhauses an der Heemstraße 62. Angesichts zurückgehender Zuschüsse durch die Landeskirche müsse die örtliche Kirchengemeinde mit einer neuen Finanzpolitik reagieren, so Duin. Die Stiftung sei ein Signal für die Zukunft, die Arbeit in der Gemeinde finanziell abzusichern. Er betonte, dass das Geld und die Zinsüberschüsse allein in Wildeshausen blieben. Zweck der Stiftung sind die Förderung der kirchengemeindlichen und seelsorglichen Arbeit der Kirchengemeinde, von der Jugend bis zu den Senioren, von der Musik bis zu den Hauskreisen. „Es wird keine Förderung außerhalb Wildeshausens geben“, so Duin, „das Geld bleibt in Wildeshausen, das macht uns mutig.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Trennung von weiteren Grundstücken, die die Gemeinde nicht nutzen kann, soll der Finanzstock der Stiftung weiter erhöht werden. Zudem können sich Privatpersonen durch Spenden und Schenkungen einbringen.

Vorsitzender gero schulte

Der Gemeindekirchenrat der ev.-luth. Kirchengemeinde Wildeshausen hatte Ende Mai den Beschluss gefasst, die „Stiftung der Ev.-luth. Kirchengemeinde der Alexanderkirche Wildeshausen“ als nichtrechtsfähige Stiftung zu errichten und die treuhänderische Verwaltung der „Regionalstiftung Wildeshauser Geest“, angesiedelt bei der Volksbank, zu übergeben. Der neue Stiftungsrat ist identisch mit den Mitgliedern des Gemeindekirchenrates. Erster Vorsitzender ist Gero Schulte. Seine Stellvertreter sind Silke Frede, Klaus Ebbers und Joachim Schaar. Zusätzlich wurden in den Stiftungsrat Dr. Henner Richter und Heike Finke berufen.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.