• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gilde, Gaudi und Gänsemarkt

02.01.2015

Wildeshausen Noch 138 Tage: Dann findet für viele Wildeshauser mit dem Gildefest der Höhepunkt des Jahres statt. Bis zu Pfingsten (und auch danach) gibt es noch viele weitere Termine in der Kreisstadt. Die NWZ  hat schon mal eine Auswahl zusammengestellt.

Den ersten verkaufsoffenen Sonntag des neuen Jahres gibt es bereits am 11. Januar. Von 13 bis 18 Uhr ist der erste Wildeshauser WSV, der „Winter-Start-Verkauf“, in der Wildeshauser Innenstadt. Der Handels- und Gewerbeverein kündigt an, dass der Einkaufsbummel in den Geschäften bei stark reduzierten Preisen viel Spaß machen werde. Unter dem Motto „Das Beste gleich zum Start“ hätten die Geschäftsleute den Rotstift gespitzt und böten viele Waren ihres Sortiments zu Sonderpreisen an, so der HGV.

Fest steht auch bereits eine Neuauflage des erfolgreichen Sonntages rund um Spargel, Wellness und Gesundheit. Er soll am 3. Mai stattfinden. Im Hochsommer steigt der Schnäppchenmarkt am 2. August. Gesetzt im Wildeshauser Kalender ist auch der Gänsemarkt am 8. November.

Kreissportbund und NWZ  kürzen am 2. März die Sportlerinnen und Sportler des Jahres in der Wildeshauser Fun Factory. Am Sonnabend wurden die Kandidaten vorgestellt, jetzt können die Leserinnen und Leser abstimmen.

Auch der Termin für die Schaffermahlzeit steht bereits. Die Gilde hat die Veranstaltung auf den 18. März gelegt – allerdings mit dem Hinweis „voraussichtlich“. Wer die Festrede halten wird, ist noch unbekannt.

Auf schönes Wetter hoffen die Organisatoren des Frühlingsfestes am Westring. Es findet am 25. und 26. April statt.

Einen Monat später heißt es zum 612. Mal „Pfingsten ward fiert“. Am Sonnabend, 23. Mai, geht es mit der Vorfeier los, am Dienstag, 26. Mai, übernehmen der neue Schaffer und der neue König ihre Ämter. Das Kinderschützenfest schließt sich traditionell am folgenden Sonnabend an.

In den folgenden Wochen folgt dann im Umland Schützenfest auf Schützenfest. Ein in der Region noch relativ neues, dafür aber umso erfolgreicheres Fest feiert am 18. und 19. September seine dritte Auflage in Wildeshausen – das Oktoberfest. Die Veranstaltung im Riesenfestzelt am Krandel hat sich innerhalb kürzester Zeit zum Kult entwickelt. In Dirndl und Krachlederner feiern an beiden Abenden tausende Gäste bayerische Gemütlichkeit.

Unverzichtbarer Bestandteil des Wildeshauser Festkalenders ist schon etwas länger die Feuerfete. 2015 findet sie am 10. Oktober in der Widukindhalle statt.

Und dann kommt auch schon wieder ganz plötzlich Weihnachten. Der neu konzipierte Markt soll 2015 wieder im Rahmen des stimmungsvollen Holzhüttendorfes stattfinden. Trotz des schlechten Wetters bei der Premiere 2014 kam das Konzept bei den Besuchern an. Am 11. Dezember soll es voraussichtlich losgehen. Gleich am ersten Wochenende wird der historische Weihnachtsmarkt nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch rund um die Alexanderkirche seine Pforten öffnen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.