• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gilde-Pfingsten auch am Hindukusch

22.05.2013

Wildeshausen /Kunduz Wenn Ur-Wildeshauser ein Gildefest auslassen müssen, ist das für viele schon schmerzlich. Keine Chance auf einen Kurztrip in die Heimat hatten mehrere Soldaten, die derzeit in Kunduz stationiert sind.

Doch in Afghanistan geht es nicht so ganz ohne Gilde-Pfingsten. Weshalb Anja Hasselmann bei der NWZ  nachfragte, ob man denn den Männern im Feldlager Kunduz nicht einen kleinen Gruß aus der Heimat organisieren könne. Die Redaktion bat Schatzmeister Siegbert Schmidt und Presseoffizier Manfred Wulf um Unterstützung. Und die besorgten jede Menge Gilde-Andenken aus ihrem Fundus.

Als Paketbote stellte sich spontan Thomas Kossendey zur Verfügung. Der Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium und Präsident der Oldenburgischen Landschaft überbrachte das von der NWZ  gepackte Päckchen auf seiner letzten Reise persönlich im Feldlager.

„Die Soldaten waren begeistert“, erzählt Anja Hasselmann. Auch wenn es sich nur um ein paar Andenken handelt, so sei doch das Gefühl, dass man in der Heimat an sie denkt, ganz wichtig.

Im nächsten Jahr aber wollen die Männer dann natürlich wieder in Wildeshausen mitfeiern.

Jasper Rittner
Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede/Oldenburg
Tel:
04488 9988 2601

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.