• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gildefilm 2013 erstmals auf der Leinwand

22.05.2014

Wildeshausen Zur Einstimmung auf das Gildefest 2014 zeigt das Lili-Servicekino erstmals auf der Kinoleinwand den „Gildefilm 2013“. Am Sonnabend, 31. Mai, ab 16.30 Uhr zeigt der Freie Journalist Peter Kratzmann den rund zweieinhalbstündigen, insgesamt dritten Gildefilm.

In rund zweieinhalb Filmstunden wird der Gildefilm erstmals auf großer Kinoleinwand mit modernster Technik gezeigt. Es handelt sich um eine Dokumentation der Gildewoche. Erstmals sind in der Filmdokumentation auch das Schaffermahl enthalten sowie die Atmosphäre am Himmelfahrtstag um 5 Uhr morgens beim Ausmarsch der Freiwilligen Feuerwehr zu den Ehrungen in der Lehmkuhle. Auch Gerrit Finke und Uwe Dölemeyer, die alljährlich die beliebten Gildefiguren verkaufen, sind in einigen Szenen zu sehen. Daneben sind zahlreiche Interviews mit Gilde-Offiziellen und Besuchern aus dem Umland eingebaut.

Ein besonderer Höhepunkt des Films ist der Auftakt auf der Burgwiese mit dem unter die Haut gehenden „Highland Kathedral“ in voller Länge, das die Crossed Swords Pipe Band zusammen mit dem Musikkorps anstimmte. Nicht fehlen darf auch das Höhenfeuerwerk aus verschiedenen Perspektiven. Bewegende Momente versprechen zudem die Krönung des Gildekönigs und vor allem des Kinderkönigs sowie die Proklamation des Schaffers. Auch diverse Gildeclubs kommen zu Wort.

Der Film hat eine Gesamtlänge von über 180 Minuten. Was zunächst als lang erscheint, ist beim Anschauen jedoch sehr kurzweilig. Außerdem gibt es eine Pause.

Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro. Außerdem haben die Kinogänger die Möglichkeit, alle drei Gildefilme aus den Jahren 2011, 2012, 2013 im gesammelten Packet zu günstigen Konditionen zu erwerben.

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr Wildeshausen | Highland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.