• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gildener Empfang bei der NWZ

23.05.2013

Wildeshausen Da gab es für manchen Offizier kein Halten mehr, als „Alma ut Elmeloh“ mit zotigem Humor den Empfang der Nordwest-Zeitung für die Gilde-Spitze am Mittwoch humoristisch bereicherte.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gilde-Vertreter mit Oberst Ernst Frost und General Dr. Kian Shahidi an der Spitze bereits ein strammes Tagespensum hinter sich gebracht. Sie nahmen beim Empfang auch Landrat Frank Eger und den Ersten Kreisrat Carsten Harings in ihre Mitte.

Verkaufsleiterin Sandra von Lehmden und Redaktionsleiter Jasper Rittner nutzten derweil die Gelegenheit, mit Schaffer Christian Harting und König Jörg Schilling ausgiebig im NWZ -Extrablatt zum Gildefest zu blättern und über die vergangenen Tage zu plaudern.

Stargast war jedoch zweifellos „Alma ut Elmeloh“ alias Annelie Lehmkuhl aus Ganderkesee. Egal, ob sie über den Besuch von Landrat Eger berichtete, der sie angeblich mit den verschiedensten Pralinen beglückte, über die spät gebärende Oma, die ihr Baby verlegt hatte, oder den Bollerwagen, „den man nur für andere Leute hat“: Das begeisterte Gelächter der gut aufgelegten Männerschar war ihr sicher.

Und auch gegen den derzeitigen „November im Mai“ hatte „Alma ut Elmeloh“ einen guten Tipp parat: lange Unterhosen und ab und zu einen Schluck aus der Buddel. Dem schlossen sich die Gildevertreter gerne an und ließen sich Bier und Schnaps schmecken, um für die kommenden Tage gerüstet zu sein.


NWZ TV    zeigt mehrere Beiträge zum Gildefest unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Uta-Maria Kramer
Wildeshausen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2703

Weitere Nachrichten:

NWZ | Nordwest-Zeitung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.