• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Goldene Schlager und Geschenke für Gilde-Jubilare

27.05.2013

Wildeshausen Der traditionelle Seniorennachmittag der Wildeshauser Schützengilde am Sonnabend kommt gut an bei den älteren Mitbürgern. Gut 600 Senioren waren ins Festzelt gekommen, um sich Kaffee und Kuchen schmecken zu lassen, serviert von mehr als 20 Helferinnen des Frauenvereins. Dazu gab es ein Unterhaltungsprogramm vom Feinsten. Es war bereits das 19. Mal, dass die Schützengilde zusammen mit dem Festwirt Kühling zu diesem Nachmittag alle Senioren einlud. Der Eintritt einschließlich Kaffee und Kuchen sei jedes Mal frei, berichtete Heiner Ahlers vom Seniorenausschuss der Gilde. „Die Veranstaltung wird sehr gut angenommen“, freute sich Ahlers und betonte das soziale Engagement der Gilde.

Beim Musikprogramm konnten die Besucher diesmal in Erinnerungen schwelgen. „Anni und ihre goldenen 50er“ nennt sich die Formation aus Vechta, die sich dem deutschen Schlager verschrieben hat. So erklangen viele bekannte Titel aus den 50er- bis 70er-Jahren. Es durfte mitgeklatscht, geschunkelt und mitgesungen werden. Auch der Musikverein Visbek wusste mit flotten Melodien für Stimmung zu sorgen.

Geehrt mit dem Gildebuch wurden an diesem Nachmittag Mitglieder, die schon seit 65, 60 oder 50 Jahren der Gilde angehören und der Einladung zum Seniorennachmittag gefolgt waren.

Schaffer Christian Harting und König Jörg Schilling nutzten die Gelegenheit, sich auf dem Seniorennachmittag kurz vorzustellen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.