• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Goldener Orden an Gründer Erich Nolte

16.06.2008

KIRCHSEELTE Tolle Stimmung am Freitagabend im Festzelt am Dreimädelhaus. Beim Jubiläumskonzert des Spielmannszugs Kirch- und Klosterseelte geriet das Publikum im vollbesetzten Zelt förmlich außer Rand und Band. Zu seinem 50-jährigen Bestehen hatte der Spielmannzug befreundete Kapellen aus der Samtgemeinde eingeladen. Die Harpstedter Prager, das Jugendblasorchester der Feuerwehr Beckeln, die Klosterbachtaler sowie die Spielmannszüge aus Dünsen, Harpstedt, Horstedt und Köhren sorgten mit ihren Konzerten dafür, dass die Stimmung schnell überkochte.

Blasmusik ist wieder in: „Anton aus Tirol“, „Viva Colonia" oder der Oldie „Sag mir Quando“ gehören mittlerweile ebenso zum Standardrepertoire wie traditionelle Märsche. Als dann am Ende des Konzerts alle Musikgruppen gemeinsam „Preußens Gloria“ anstimmten, gab es kein Halten. Auf Tischen und Bänken wurde gefeiert und mitgeklatscht.

Mit dem Deutschlandlied hatten die Harpstedter Prager, das Jugendblasorchester und die Klosterbachtaler den Abend eröffnet. Karin Timke, Vorsitzende des Jubiläumsspielmannszuges, konnte unter den zahlreichen Gästen auch viel Politprominenz begrüßen. Darunter Landrat Frank Eger, die Bundestagsabgeordneten Angelika Brunkhorst (FDP) und Holger Ortel (SPD), aus dem Landtag Christian Dürr (FDP) und Ansgar Focke (CDU) sowie Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes und Bürgermeister Walter Raem. Dürr erwies sich in seinem Grußwort als versierter Fachmann. In einem „Kurzreferat“ beschrieb er kurzweilig die Aufgaben und Anforderungen an einen Spielmannszug, um gleich einzuräumen, dass er musikalisch eher ein Anfänger sei.

Ein besonderer Gruß Timkes galt den Gründungsmitgliedern, die zum Jubiläumskonzert gekommen waren. „Ohne euch wären wir heute nicht hier“, machte Timke deutlich. Elf musikbegeisterte Männer gründeten im Januar 1958 den Spielmannszug. Einer von ihnen war Erich Nolte, der über 35 Jahre als Vorsitzender und Tambourmajor an der Spitze der Musiker stand. Er wurde am Freitagabend mit einem goldenen Orden ausgezeichnet. 40 Jahre dabei sind Günter Gawehn und Tambourmajor Hannes Emmler. Emmler übernahm das Amt im Jahr 2000 von Nolte. Auf dem Jubiläumskonzert ernannte ihn Timke nun offiziell zum Tambourmajor des Spielmannszuges. Als äußeres Zeichen gab es „Schwalbennester“ für Emmlers Uniform. Emmler hatte auch die Ehre, das Mammutorchester bei der Nationalhymne und dem gemeinsamen Konzert zu dirigieren. Nach dem Konzert sorgte DJ Thorsten dafür, dass bis in den Morgen gefeiert wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.