• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Premiere: Grön Hochtied erntet viel Applaus

09.01.2012

ACHTERNMEER Die Zutaten für einen Schwank: Etwas Liebe, Eifersucht, Missverständnisse, Geheimnisse und Sehnsucht ergeben eine unterhaltsame Mischung. In Achternmeer sorgte die Korsorsbarger Speeldeel mit diesen Zutaten und tollen schauspielerischen Leistungen für einen sehr unterhaltsamen und lustigen Abend.

Eingeladen hatte der Bürgerverein Achternmeer. Die vielen Zuschauer kamen aus Achternmeer und anliegenden Dörfern. Mit dem plattdeutschen Stück „Grön Hochtied mit düster Wulken“ von Helmut Schmidt erspielten sich die Darsteller Dieter Kruse, Heike Renken, Kerstin Bücking, Bärbel Schlösser-Augustyniak, Dirk Stahmer, Andreas Hauke, Anita Augustyniak, Erika Stahmer, Heinz Backhus, Heinz Scholte, Katharina Arnken und Lars Deeken den reichlichen Applaus der Zuschauer. Sie verstanden es, ihren jeweiligen Rollen einen besonderen Charakter zu geben und bekamen dafür reichlich Szenenapplaus des Publikums. Wenn „Schauspieler sich von Applaus ernähren“, wie Bürgervereinsvorsitzender Helmut Deye zu Begrüßung sagte, dann mussten die Darsteller also nicht verhungern. Die „Korsorsbarger Speeldeel“ ist eine routinierte Theatergruppe und spielt seit Jahren zusammen. Neu im Ensemble war Katharina Arnken, die ihre Rolle der ehemaligen Freundin des heiratswilligen Steffen Kleen auch sehr gut spielte. Hinter der Bühne sorgten Karin Reckemeyer und Sandra Stoffers für das richtige Aussehen der Schauspieler, „Topusterin“ Anja Renken wurde kaum benötigt.

Zuschauerin Pastorin Monika Millek: „Es war ein toller Theaterabend. So eine chaotische Trauung, wie der Pastor sie im Stück durchzustehen hatte, möchte ich in der Praxis jedoch nicht erleben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die nächsten Aufführungstermine: 20. und 21. Januar, Achternmeer (Zum Korsorsberg); 3. Februar, Metjendorf (ev. Gemeindezentrum); 12. Februar, Bokel (Gaststätte Martens); 26. Februar, Littel (Litteler Krug); 9. März, Oberlethe (Oberlether Krug); 10. März, Wüsting (Zur Mühle); 11. März, Großenkneten (Gasthaus Kempermann).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.