• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bücherschrank In Großenkneten: Ausflug in eine andere Welt

19.07.2019

Großenkneten Mario Simmel steht neben Nora Roberts, im Regal darunter ist ein Reiseführer über die Malediven zu finden, ebenso ein Band über „Kochen international“. Kate Morton und Agatha Christie stechen ebenfalls ins Auge. All diese Bücher und viele andere stehen im offenen Schrank des Bürgervereins Großenkneten. Er befindet sich gut sichtbar im Eingang des Edeka-Marktes am Rieskamp in Großenkneten.

Im Einkaufswagen

„Kneter Bücherwurm“ ist auf einem Schild über dem roten Schrank zu lesen: ausleihen – zurückbringen – behalten – ein anderes Buch einstellen. „Vor Jahren habe ich solch einen Bücherschrank auf Norderney gesehen“, sagt Inge-Lore Folkens. „Das hat mich so begeistert, dass ich so etwas auch in Großenkneten installieren wollte.“ Das liegt nun viereinhalb Jahre zurück. „Anfangs habe ich im Edeka zwei Einkaufswagen mit Büchern gefüllt, die mir meine Freundin, die einen Buchladen betreibt, geschenkt hatte“, erzählt Folkens (76), die sich selbst als Leseratte bezeichnet. Bücher wegwerfen sei ihr ein Graus.

Als Markt-Inhaber Torsten Boekhoff (43) feststellte, dass der Büchertausch gut angenommen wird, spendierte er einen roten Schrank. „Frau Folkens kümmert sich regelmäßig um den Bücherschrank“, lobt er. Ab und zu stelle er auch Bücher, die seine Frau gelesen hat, hinein. Er selbst ziehe Zeitungen als Lektüre vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Gut 100 Bücher passen in den Schrank“, sagt Folkens. „Sie stehen in zwei Reihen.“ Anfangs sei es ausschließlich um Belletristik gegangen, inzwischen tauchten auch Sach- und Fachbücher im Schrank auf. Jeden zweiten Tag schaue sie dort vorbei, sortiere die Bücher oder stelle neue hinein.

Jetzt in den Ferien ist die hintere Reihe fast leer. „Für den Urlaub haben sich die Leute noch einmal eingedeckt“, meint Folkens.

Die Großenkneterin liest gerade zwei Bücher von Dieter Zimmer – Kriegs- und Nachkriegsgeschichten: „Alles in Butter“ und „Wunder dauern etwas länger“. „Ich bin 1942 geboren, also auch ein Kriegskind.“ Ihre Heimatstadt Wilhelmshaven sei im Krieg stark bombardiert worden. „Die Bücher von Zimmer erinnern mich daran, wie schlecht es uns früher ging und wie gut heute.“ Eine ihrer Lieblingsautorinnen sei Ilse Gräfin von Bredow. „Sie hat über 30 Bücher geschrieben.“

Seit 70ern in Kneten

Auf der Suche nach einem Grundstück war die Industriekauffrau Inge-Lore Folkens mit ihrem Ehemann Dieter Mitte der 70er-Jahre nach Großenkneten gekommen. „Wir haben 1976 gebaut, das Grundstück kostete 13 Mark pro Quadratmeter“, erzählt sie. Um Anschluss zu bekommen, trat Folkens dem Schützenverein und dem Bürgerverein bei. So sei es auch gekommen, dass der Bücherschrank unter dem Dach des Bürgervereins gelandet sei. Jahrelang engagierte sie sich auch in der Bücherei der Grundschule.

Als Inge-Lore Folkens beim Sortieren das Buch über die Malediven in die Hände bekommt, erzählt sie von einem weiteren Interesse neben den Kriegs- und Nachkriegsgeschichten: Auswanderung. „Ich wäre gern ausgewandert“, meint sie. In den 60er-Jahren habe sie zwei Jahre in der Schweiz gelebt und zwei Jahre in Schweden. Doch letztlich habe dazu das nötige Kleingeld gefehlt. So taucht sie beim Lesen immer wieder gern in eine andere Welt ein.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.