• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Hobby: Der Herr der Kugelschreiber

27.03.2018

Großenkneten Eigentlich ist Erwin Beckert als erfolgreicher Wellensittichzüchter bekannt. Doch er hat noch eine zweite große Leidenschaft. Seit fast 40 Jahren sammelt der Großenkneter Kugelschreiber. In den Jahrzehnten kamen so 19 306 Stifte zusammen. „Eine Sucht ist das“, sagt Beckert und lacht. Da er von seiner Tierzucht Organisation gewohnt ist, überlässt er auch bei den Kugelschreibern nichts dem Zufall. „Als ich damals mit dem Sammeln angefangen habe, hat ein Kollege sogar ein Computerprogramm für mich geschrieben mit dem ich die Kugelschreiber katalogisiere“, erzählt Beckert stolz. Bevor er in Rente ging, war der Sammler Angestellter bei einem Elsflether Verpackungsunternehmen. Wenn es nötig sei, bringe der besagte Kollege das Programm auf seinem Laptop auch auf den neusten Stand.

Sammeln mit System

In dem Computerprogramm sind alle Kugelschreiber alphabetisch nach ihrer Beschriftung geordnet. Außerdem vermerkt ist zu jedem Stift, wo dieser aufbewahrt wird und wann Beckert diesen ins System eingetragen hat. Die Daten reichen unter anderem vom 1. Januar 1980 bis zum 4. Mai 2014. Würde sich Beckert die Liste all seiner gesammelten Kugelschreiber ausdrucken, kämen 403 Seiten zusammen. „Alle meine Bekannten wissen von meiner Kugelschreiber-Sammlung und sammeln für mich mit“, erzählt Beckert. Egal ob Züchterfreunde, Neffen oder Freunde vom Nähclub seiner Lebensgefährtin – regelmäßig bekommt der Senior „Frischware“. „Über die Jahre hat die Sammlerei schon eine Eigendynamik entwickelt“, scherzt Partnerin Ursula Ernst. Auf Tauschbörsen für Kugelschreiber-Sammler war Beckert auch schon. Untereinander tausche man die Stifte aus. „Ich kenne noch einen Sammler aus Berne. Der besitzt an die 20 000 Stück.“ Beckert freut sich sehr, wenn Freunde oder Bekannte an seine Sammelleidenschaft denken und ihm Kugelschreiber schenken.

Schreiben müssen die Stifte übrigens nicht mehr. Im Müll landet aber auch keiner. Wichtig ist nur der Schriftzug auf der Hülle. Vor zwei Wochen sei erst ein Bekannter vorbeigekommen und habe eine Tüte mit einhundert „neuen“ Kugelschreibern vorbeigebracht. In aller Ruhe registriert Beckert dann jeden einzelnen in seinem Computerprogramm. „Das habe ich gemacht, als abends nebenbei der Fernseher lief. Nach ein oder zwei Stunden war ich fertig“, sagt Beckert. Am liebsten mag er Kugelschreiber mit einem großen Knopf. Sind alle Stifte registriert, hängt Beckert die Kugelschreiber fein säuberlich in Holzrahmen in einer seiner zwei Gartenlauben auf. Aktuell gibt es 28 Rahmen. Wie eine Ziehharmonika lassen sich die Gestelle auseinander ziehen. Schnell wird klar: Hier herrscht perfekte Ordnung und Sauberkeit. „Ab und zu sauge ich die Kugelschreiber auch mit einem Kompressor ab“, erzählt der passionierte Sammler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wahre Nummer eins

Ans Aufhören beim Sammeln denkt Beckert nicht. Er mache solange weiter, wie es gehe. „Ich besitze teilweise Kugelschreiber von Unternehmen oder Zahnarztpraxen, die es gar nicht mehr gibt“, sagt Beckert. Doch auch 19 306 Kugelschreiber in 28 Holzrahmen können den Großenkneter und Wellensittichzüchter von einer Überzeugung nicht abbringen: „Meine Vögel bleiben meine Nummer eins.“


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de 
Video

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.