• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Sonntagsspaziergang im Rathaus

10.05.2019

Großenkneten Die Vorbereitungen laufen seit Monaten, das Programm füllt schon jetzt zweieinhalb eng beschriebene Din-A4-Seiten. Nach rund einem Jahrzehnt Pause organisiert die Gemeinde Großenkneten wieder einen Tag der offenen Tür im und am Verwaltungsgebäude am Markt. Am Sonntag, 16. Juni, geht es von 14 bis 18 Uhr rund. Alle Ämter und Einrichtungen der Gemeinde beteiligen sich an dem Programm, stellen sich und ihre Arbeit vor, und bringen sich mit Aktionen ein. Dazu kommen weitere Teilnehmer, Musik, Kultur, Kinderspaß, viele Informationen und natürlich Speisen und Getränke. Das verspricht in Großenkneten ein Nachmittag für Jung und Alt gleichermaßen zu werden, ist man sich im Rathaus sicher, dass das Programm für jeden Geschmack etwas bietet.

Organisations-Team

Das Organisations-Team für den 16. Juni ist dabei fest in weiblicher Hand. Ihm gehören an: unter der Federführung von Antje Oltmanns (Hauptamtsleiterin und Gleichstellungsbeauftragte) Monika Westermann (Gemeindeleitung), Angela Jenkner (Haupt-, Personal- und Schulamt), Laura Witte (Kämmerei), Seike Grotelüschen (Amt für Ordnung und Soziales), Kerstin Korte (Amt für Ordnung und Soziales, Gemeindejugendpflege) und Manuela Eggers (Bauamt).

2008 waren die 75-Jahr-Feier der Gemeinde und die Erweiterung des Gebäudes der Auslöser für den Tag der offenen Tür gewesen. Einen derartigen Anlass gibt es diesmal nicht, wie Antje Oltmanns erläuterte, sondern die Gemeinde möchte sich der breiten Öffentlichkeit nach der langen Pause wieder in dem besonderen Rahmen vorstellen. Denn es hat sich eine Menge getan in den elf Jahren: Großenkneten ist stark gewachsen, viele Neubürger sind dazugekommen. Auch für die Alteingesessenen gibt es eine Menge Veränderungen im Rathaus zu entdecken.

Neben reichlich Informationen über ihre Tätigkeiten haben sich alle Fachbereiche einiges einfallen lassen, um auch den Unterhaltungsfaktor nicht zu kurz kommen zu lassen. Da gilt es, den Tresor im Hauptamt zu knacken, um einen Preis zu erhalten. Ohnehin Gewinnspiele: Es gibt einiges auszuprobieren. Sei es das Angeln von Hundesteuermarken, das Schätzspiel oder das Kennzeichen-Quiz. Auch witzig: das Geschicklichkeitsspiel „Behälterball“. In der Fotobox lautet die Devise „Wir sind Kneter“.

Viel Musik

Auch auf dem Außengelände wird am 16. Juni das Leben toben. Da tritt der Spielmannszug des Schützenvereins Großenkneten ebenso auf wie die „Döhler Dorfrocker“, „die 4 lustigen 5“ (Blasmusik aus Emstek) und der Chor Chorona (Huntlosen). Feuerwehr, Polizei, Ländliche Erwachsenenbildung, Freiwilligenagentur und Verkehrsverein bringen sich in das Programm ein. Selbst an ein Kinderkarussell ist gedacht. Nicht zu vergessen bei den vielen Aktionen: mehrere Stände für Kaffee und Kuchen sowie andere Speisen und Getränke.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.