• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Strandgrazien treffen auf Wildschweine

29.08.2018

Großenkneten Hier ein „Sonntagsspaziergang“, dort „Pippi Langstrumpf und der kleine Onkel“, ein „Wildschwein im Schneegestöber“, „Strandgrazien“ oder auch „Zwiebeltürme“: Im Rathaus Großenkneten gibt es jetzt im Foyer und auf allen Fluren viel zu entdecken, wie die Namen der Bilder zeigen. Am Montagabend ist die Ausstellung „Kunterbunt“ der Gruppe „Die Montagsmaler“ um Leiterin Angelika Fauser eröffnet worden. Bis zum 21. September sorgen 78 Bilder für einen kunterbunten Eindruck. „So schön war es noch nie“, zeigte sich Angelika Fauser sehr angetan vom hellen Rathaus als Ausstellungsfläche.

Der stellvertretende Bürgermeister Samuel Stoll freute sich in seiner Begrüßung besonders, dass eine Vielzahl der 18 Künstlerinnen aus der Gemeinde Großenkneten oder den Nachbargemeinden kommt. „Der Ausstellungsname ,Kunterbunt’ trifft genau ins Schwarze“, so Stoll. Er gestand, dass ihn überrascht habe, „dass man mit Kreide so tolle, ausdrucksstarke Bilder erstellen kann. Kennt man Kreide doch eigentlich nur aus der Schulzeit.“

Näheres zum Malmaterial verriet Angelika Fauser. „Bei den Pastellfarben werden feingemahlte Farbpigmente mit Kaolin, Ton und andere Stoffe sowie eine geringe Menge Bindemittel in Stiftform gepresst.“ Schon seit dem späten 15. Jahrhundert wurden sie in Italien, Deutschland und Frankreich verwandt. Im späten 19. Jahrhundert entdeckte man die Pastellkreide neu und verwandte sie für Landschaften, Genre und Stillleben. „Im 20. Jahrhundert bedienten sich Munch, Kirchner, Picasso und viele andere der Pastellkreide. Und jetzt malen wir auch damit“, schloss Fauser.

Gemalt wird mit der Pastellkreide auf rauem Papier. Dafür wird die Kreide in handliche Stückchen gebrochen und eine zuvor mit Bleistift erstellte Skizze mit den Fingern koloriert. „Der gewünschte Farbton entsteht durch das Übereinanderlegen der Farben“, so die Erklärung. Durch das Wischen und Reiben mit den Fingern können so sehr weiche Farbübergänge geschaffen werden. Es ist außerdem möglich, feine Linien mit Pastellkreide zu ziehen.

Die Montagsmaler bestehen schon seit vielen Jahren. Die 18 Frauen treffen sich – logisch – regelmäßig montags, und zwar seit 2017 in der Gemeinde Großenkneten. Familie Deye in Haschenbrok stellt seitdem das Jagdzimmer für das Treffen zur Verfügung.

Im Rathaus sind Bilder von allen Mitgliedern zu entdecken. Dabei ist die Motivauswahl sehr vielfältig. Bis zum 21. September ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.