• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Großer Auftritt beim Deutschen Chorfest in Leipzig

17.06.2014

Wildeshausen Das Gospeloratorium „Going home, auf dem Weg ins gelobte Land“ von Komponist und Kantor Ralf Grössler aus Wildeshausen wird am 20. Juni (20 Uhr), 21. Juni (18 Uhr) und 22. Juni (17 Uhr) erneut in der Alexanderkirche zu Wildeshausen zu hören und sehen sein. Die ganztätigen Proben dazu führten am vergangenen Sonnabend das Symphonic Gospel Orchestra und die bei-den Chöre in der Alexanderkirche erneut zusammen.

Hintergrund für die neuerliche Konzertreihe ist das Deutsche Evangelische Chorfest in Leipzig. „An mich wurde die Bitte herangetragen zwei Auftragskompositionen für den Abschlussgottesdienst des Chorfesten zu schreiben“, erklärte Grössler. Und nachdem das eigentlich eingeplante MDR-Sinfonieorchester absagen musste, trat man an ihn heran, auch das Orchester zusammenzustellen. „Für mich lag es nahe, das Symphonic Gospel Orchestra für diesen Zweck anzubieten.“ Da die Idee schon nach der Uraufführung aufkam, das Werk auch in Wildeshausen noch einmal aufzuführen, war der Weg zur Nutzung des Synergieeffektes nicht weit.

Das Symphonic Gospel Orchestra wird in der gleichen Besetzung wie bei der Uraufführung im Oktober 2012 auftreten – mit Peter Hamburger (Klavier), Joachim Dölker (Drums), Dagmar Grössler-Romann (Vibraphon), Lorenz Hargassner (Saxofon) sowie die beiden Solisten Jan Dinger (Josua) und Dennis Legree (Mose).

Am 28. Juni steht der Auftritt in Leipzig an. Eine Chorgruppe aus Kantorei und Gospelchor und das Orchester wirken am 29. Juni beim Abschlussgottesdienst in der Arena in Leipzig mit. Der MDR überträgt live ab 12 Uhr.

Karten für die drei Konzerte in Wildeshausen gibt es in der Buchhandlung Bökers am Markt kaufen unterTelefon   0 44 31/14 99.

Weitere Nachrichten:

Orchester | Gospelchor | Buchhandlung Bökers

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.