• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Grünröcke und Grünkohl

10.02.2011

Viel zu feiern gab es auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Wüsting. Schließlich wurde nicht nur der Vorstand mit dem Vorsitzenden Henning Freese und seinem Stellvertreter Dirk Adelt wiedergewählt. Es kam auch zu Ehrungen verdienter Mitglieder. So ernannten Freese und Adelt im Rahmen der Generalversammlung die langjährigen Schützenbrüder Egon Mahlstede und Wilfried Carstens zu Ehrenmitgliedern des Vereins. In Abwesenheit wurden auch Artur Schiller, Wilma Warns und Dieter Füten in diesen Stand erhoben.

Ein besonderes Lob wurde Marco Grauer ausgesprochen. Er errang den Erwin-Punke-Pokal des Vereins. Einziger Wermutstropfen für die Wüstinger Schützen: Das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Wragge schied nach 20-jähriger Tätigkeit aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus.

Bei der RTL-Show „Das Supertalent“ blieb ihm im Dezember 2009 noch der Sprung auf den Thron verwehrt, dafür ist der Frontmann der Band „United Four“, Matthias „Mazze“ Schoon (ovales Bild), indes amtierende Majestät der „Mucker-Kohlfahrt“. Gemeinsam mit seiner Kohlkönigin Ute Härtel, Sängerin der Partyband „Pop@rt“, organisiert er die Neuauflage der Kohlfahrt. Die Teilnehmer treffen sich am Sonntag, 13. März, um 15 Uhr beim „Wüstenlander Hof“ (Moritz) – als Wüstinger hat Mazze hier ein Heimspiel. Abmarsch ist spätestens um 15.45 Uhr. Eingeladen sind alle, die Musik machen und „ein Muckerherz“ haben, sagt Mazze. 22 Euro kostet das Mitmachen pro Person. Anmeldungen werden bis zum 25. Februar per E-Mail entgegengenommen unter ute.haertel@nord-com.net. Die „Mucker-Kohlfahrt“ gibt es schon seit fast 20 Jahren und gilt als echtes Event. König Mazze hofft, dass das Kohlvolk etwa 100 Köpfe zählen wird.

Noch viel deftiger als Mazzes „United Four“, die sich als härteste Tanzkapelle der Welt“ bezeichnen, ist der Sound der Huder Metal-Hardcore-Band „E-Protool“. Das Quintett hat am vergangenen Wochenende in der Kerem Kulturkneipe in Delmenhorst den Regionalentscheid des Local Vision Band-Contests gewonnen und kommt eine Runde weiter. Das Bundesfinale des Bandwettbewerbs findet im November statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.