• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Halbzeit auf dem Weg zum Gildefest

01.12.2008

WILDESHAUSEN Traditionell am Sonnabend vor dem ersten Advent führt die Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde ihren Rockappell durch. Dabei hatte Gildeoberst Ernst Frost auch in diesem Jahr kaum Beanstandungen am Zustand der Truppe. Gemeinsam mit dem Hauptmann der Wache, Andreas Tangemann, und Feldwebel Günther Weißmann nahm Frost den Rockappell vor. Einzig beim zweiten Zug schlug Stabsunteroffizier Detlev Horst vor, die Gilde möge einige neue Uniformen beschaffen. „Wenn ich mir einige meiner Soldaten so ansehe, dann sind wohl einige Meter Stoff notwendig“, bemerkte Horst augenzwinkernd.

Zuvor hatten sich die Wachesoldaten, das Offizierskorps mit General Dr. Kian Shahidi an der Spitze, Gildekönig Uwe Reinking, Schaffer Stefan Mahlstede sowie weitere Gäste zum stärkenden Umtrunk im Franziskaner am Markt getroffen.

Von dort aus marschierten die Grünröcke zum Brunnen auf dem Marktplatz, der aber, wie fast in jedem Jahr, durch den Weihnachtsmarkt versteckt war. Dreimal umrundete der Zug den Brunnen, bevor Hauptmann Andreas Tangemann einige Stationen des Geschichtsbands der Stadt Wildeshausen aufzählte.

Im Anschluss ging es zum Klang des Tambourkorps zum Gasthaus Wolters am Hunte-tor. Nach dem traditionellen Rockappell nahmen Andreas Tangemann und Günther Weißmann die Ehrung verdienter Wachmitglieder und Offiziere vor.

Unteroffizier Rolf Tepe erhielt den Ehrenorden der Wachkompanie. Tepe gehört der Truppe seit 1987 an und kümmert sich seit 2002 als Fourier um die Versorgung der Mannschaft.

Den Wacheorden in Silber gab es für Fähnrich Thomas Finkenzeller. Von 1998 bis 2006 versah Finkenzeller seinen Dienst als Trommler im Tambourkorps der Wache. 2006 wurde er zum Schaffer gewählt und gehörte bis zu diesem Jahr als Fähnrich zur Kompanie.

Auch Günter Vorberger erhielt den Wacheorden in Silber. „Als Kassierer im Finanzausschuss hat er immer eng mit der Wache zusammengearbeitet“, betonte Tangemann.

Die gleiche Auszeichnung erhielten die Obergefreiten Mario Bögemann und Jörg Pape. Sie wurden für ihren guten Dienst in der Wachkompanie belohnt.

Eine besondere Ehrung wurde Gilderichter Otto Böttcher zuteil. Er feierte am Sonnabend beim Rockappell seinen 71. Geburtstag. Im Namen der Wache überreichten Andreas Tangemann und Günther Weißmann einen guten Tropfen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen mit den Partnern sorgte DJ Detlef Meyer für gute Musik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.