• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Eisenbahnfreunde: Frühlingsblumen an der Strecke

06.03.2020

Harpstedt „Der Wetterbericht sagt für Sonntag Temperaturen von fast 10 Grad Celsius voraus“, meint Joachim Kothe, Pressesprecher der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde. Also werden die letzte „Winterfahrt“ des Jahres mit der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“ wohl eher eine Fahrt in den Frühling. „Es sind ja schon die ersten Frühlingsblumen in den Gärten entlang der Strecke zu sehen“, meint Kothe.

Für die Tour am Sonntag, 8. März, kommt wieder der Dieselzug mit dem historischen Triebwagen T 121 aus dem Jahr 1940 zum Einsatz. Die erste Fahrt startet von Harpstedt um 9.40 Uhr in Richtung Delmenhorst. Ein weiterer Zug folgt um 14 Uhr. Unterwegs sind die Stationen Dünsen, Groß Ippener, Kirchseelte, Heiligenrode, Groß Mackenstedt, Stelle, Annenheide und Hasporter Damm. Von Delmenhorst zurück geht es um 11 und 15.15 Uhr.

Auch um diese Jahreszeit kann eine kombinierte Rad- und Zugreise durchaus reizvoll sein. Fahrräder werden daher in allen Zügen mitgenommen und die „Jan Harpstedt“ ist darauf bestens vorbereitet: „Ein Pack- und ein Güterwagen fahren an jedem Zug mit, um die Fahrräder abseits der Personenabteile zu befördern. Unser erfahrenes Personal sorgt für sachgemäßen Transport und zügiges Ein- und Ausladen an den gewünschten Stationen“, erläutert Kothe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Abseits der vielbefahrenen Verkehrswege lassen sich so die Umgebung der idyllischen Haltepunkte wie zum Beispiel Kirchseelte, Heiligenrode oder Harpstedt erkunden oder aber auch Ausflugsziele abseits der Strecke erreichen wie das Nordwolle-Museum in Delmenhorst. Aber natürlich kann man auch die gesamten 22 Streckenkilometer mit dem Fahrrad zurücklegen, um anschließend die Rückfahrt im gemütlich dahin zuckelnden Museumszug zu genießen.

Neben den Fahrrädern befördert der Zug auch noch die Briefpost der Passagiere. „In den kombinierten Pack- und Postwagen von 1903 eingeworfene Postkarten und Briefe bekommen am Abend einen Sonder-Bahnpoststempel, bevor sie an die Deutsche Post übergeben werden“, so Kothe.

Die Museumsbahn wird seit 1976 vom Verein Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde betrieben, der damit an die Tradition der sonntäglichen Ausflugsfahrten auf der Kleinbahn Delmenhorst-Harpstedt anknüpfen will. Interessierte können sich jeden Samstag ab 9.30 Uhr in der Fahrzeughalle beim Bahnhof Harpstedt über die Arbeit der Aktiven informieren.


Mehr Infos unter   www.jan-harpstedt.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.