• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Historische Kleinbahn: „Jan Harpstedt“ geht wieder auf Tour

04.02.2020

Harpstedt „Jan Harpstedt“ ist wieder unterwegs: Am Sonntag, 9. Februar, startet die historische Kleinbahn mit fahrplanmäßigen Winterfahrten auf ihrer Stammstrecke zwischen Delmenhorst und Harpstedt in das neue Jahr. An zwei Terminen bieten die Ehrenamtlichen vom Verein Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde schon vor Start der Sommersaison im Mai Fahrten durch die Wildeshauser Geest an.

Mit Diesellok unterwegs

„Wir wollen auch in der kalten Jahreszeit außerhalb der Weihnachtsfahrten mit der Museumsbahn unterwegs sein“, so Andreas Wagner, Vorsitzender des Vereins. „Schön wäre es natürlich, wenn Schnee läge“, findet Pressesprecher Joachim Kothe. „Der Wetterbericht macht da aber aktuell kaum Hoffnung.“

Um 9.40 Uhr am 9. Februar startet der Dieselzug mit einem historischen Triebwagen von 1940 zum ersten Mal aus Harpstedt in Richtung Delmenhorst. Eine weitere Fahrt über Dünsen, Groß Ippener, Kirchseelte, Heiligenrode, Groß Mackenstedt, Stelle, Annenheide und Hasporter Damm startet um 14 Uhr. Von Delmenhorst zurück geht es um 11 und 15.15 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag, 8. März, gibt es ebenfalls Gelegenheit zu einer Winterfahrt mit der historischen Kleinbahn. Zum Start der Sommersaison am Freitag, 1. Mai, sollen dann auch die Dampfloks wieder zwischen Harpstedt und Delmenhorst unterwegs sein.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es im Winter außerdem einen fahrplanmäßigen Kohlfahrten-Verkehr, der an den Wochenenden von Januar bis März angeboten wird. Darüber hinaus können größere Gruppen den Dampfzug oder auch den historischen Triebwagen aus dem Jahre 1940 für private Sonderfahrten mieten. Größere Reisegruppen sollten sich anmelden.

Geschichte und Tradition

Auf die Mitnahme von Fahrrädern ist Jan Harpstedt auch in den Wintermonaten vorbereitet. Ein Packwagen und ein Güterwagen sorgen dafür, dass die Räder abseits der Personenabteile befördert werden können. „Unser erfahrenes Personal sorgt für sachgemäßen Transport und zügiges Ein- und Ausladen an den gewünschten Stationen“, so Kothe. Neben den Fahrrädern befördert der Zug auch die Briefpost der Passagiere. „Postkarten, die in den kombinierten Pack- und Postwagen von 1903 eingeworfen werden, bekommen am Abend einen Bahnpoststempel, bevor sie an die Post übergeben werden“, berichtet Kothe.

Die Museumsbahn wird seit 1976 vom Verein Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde betrieben, der damit an die Tradition der sonntäglichen Ausflugsfahrten auf der Kleinbahn Delmenhorst-Harpstedt anknüpfen will. Von den Vereinsmitgliedern werden sämtliche Arbeiten ehrenamtlich erledigt.

Weitere Informationen unter Telefon  0 42 44/2380 oder


     www.jan-harpstedt.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.