• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Jan Harpstedt: Museumsbahn verblüfft Gäste

17.08.2018

Harpstedt Zaubern in einem Zug – das tun am kommenden Sonntag, 19. August, drei Zauberkünstler um Eike Dahle im 10.45-Uhr-Zug von „Jan Harpstedt“ ab Delmenhorst und im 13.30-Uhr-Zug ab Harpstedt. „Wir gehen durch den Zug und zeigen während der Fahrt kleine Zauberkunststücke an den Plätzen der Fahrgäste“, erklärt Eike Dahle (20). „Eintritt wird nicht erhoben; wir gehen mit dem Hut rum und jeder darf dann etwas geben, entsprechend wie es ihm denn gefallen hat.“

Große Wirkung

Dahle zaubert seit fünf Jahren und ist spezialisiert auf die Close-Up-Zauberei. Von Karten über Gummibänder bis hin zu Schwammbällen ist alles in seinem Programm, was klein wirkt, aber große Wirkung zeigt. Sein Kollege Edward Askham-Spencer (32) aus Portsmouth in England ist erst seit März dabei. Im Zug wird er das Publikum in kompletter Ruhe und ohne Worte in seinen Bann ziehen.

Ole Gold (35) hat sein Programm darauf ausgelegt, nicht für, sondern mit dem Publikum zu zaubern. „Zaubern macht die Welt ein klein wenig geheimnisvoller und vielleicht auch besser“, erklärt Gold seine Motivation. „Wenn man nach einem Kunststück die vielen verblüfften und erstaunten Gesichter sieht, weiß ich, dass sich das stundenlange Üben gelohnt hat.“

Keine Dampflok

Leider können auch die Zauberer keine aktuell funktionsfähige Dampflok herbeizaubern, und so kommt am Sonntag erneut der Dieselzug – gezogen vom Triebwagen 121 – zum Einsatz. „Die Fahrt durch die um diese Jahreszeit wunderschöne Wildeshauser Geest ist auch mit dem Triebwagen und den teilweise noch weit älteren Personenwagen dahinter immer ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt“, betont Pressesprecher Joachim Kothe. „Und in der Fahrzeughalle in Harpstedt kann man sich vom Fortschritt beim Wiederzusammenbau der Dampflok überzeugen.“

Am Sonntag verlässt der erste Triebwagenzug Harpstedt um 9.30 Uhr in Richtung Delmenhorst. Weitere Züge folgen um 13.30 und 17 Uhr. Unterwegs-Stationen sind Dünsen, Groß Ippener, Kirchseelte, Heiligenrode, Groß Mackenstedt, Stelle, Annenheide und Hasporter Damm. Von Delmenhorst zurück geht es um 10.45, 14.45 und 18.20 Uhr.

„Der Büfettwagen, die Minibar und eine Theke im Triebwagen sorgen für das leibliche Wohl der Fahrgäste. Für alle begeisterten Postkartenschreiber geht unser kombinierter Pack-/Postwagen mit auf die Reise“, berichtet Kothe. „In den Postwagen eingeworfene Karten und Briefe bekommen einen Sonder-Bahnpoststempel, bevor sie an die Deutsche Post übergeben werden. Postkarten, so eine ganz aktuelle vom Triebwagen, und Briefmarken gibt es im Zug.“

Beliebt ist bei vielen Radlern die Möglichkeit, einen Teil ihres Ausflugs auf der Schiene, den anderen mittels eigener Muskelkraft zurückzulegen. Fahrräder werden in allen Zügen mitgenommen und die historische Kleinbahn „Jan Harpstedt“ ist darauf bestens vorbereitet: „Ein Pack- und ein Güterwagen fahren in jedem Zug mit, um die Fahrräder abseits der Personenabteile zu befördern. Unser erfahrenes Personal sorgt für sachgemäßen Transport und zügiges Ein- und Ausladen an den gewünschten Stationen“, erläutert Kothe.

Während der Saison 2018 verkehrt die Museumsbahn noch am 2. und 16. September. Den genauen Fahrplan, eine Möglichkeit zur Online-Buchung und weitere Informationen zur Bahn gibt es im Internet oder unter Telefon  042 44/ 23 80. Hier sollten sich auch größere Reisegruppen anmelden.


     www.jan-harpstedt.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.