• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Konzert: Kunstprojekt wandelt auf den Spuren Gershwins

25.02.2020

Harpstedt „Gershwin – and the living is easy“: Unter dieses Motto hatte das „Hanse-Swing-Project“ sein Konzert in der Christuskirche in Harpstedt gestellt. Vor überschaubar gefüllten Sitzreihen begrüßte Steffen Akkermann im Namen der evangelischen Kirchengemeinde die Gäste aus der benachbarten Hansestadt und eröffnete damit ein Konzertprojekt, das auf den Spuren George Gershwins wandelt.

Mit nur 39 Jahren starb der begnadete Musiker, wie Wolf Grezesch, Schlagzeuger der Gruppe, anmoderierte. Dabei zeigte er auch den Weg vom Auftritt des Bremer Ansgari-Chors in Harpstedt zum Auftritt des „Hanse-Swing-Projects“ auf. „Ich habe als Sänger im zweiten Bass das Konzert hier gesungen und genossen“, sagte der Schlagzeuger. Dabei sei ihm auch das alternative Kulturprogramm aufgefallen. „So stehen wir heute hier vor unserem Publikum und freuen uns, Gershwin und seine Musik ein Stück näherbringen zu können.“

Mit den Klassikern der Broadway Musicals, dargeboten als klassischer Jazz, zog das Quintett sein Publikum schnell in den Bann. Zu hören war mitreißender Swing, gefühlvoll gespielte Balladen, aber auch Latin-Fassungen, die nicht nur Jazz- und Swingfans begeisterten.

Vor 15 Jahren gegründet, kam 2018 Sängerin Nina Mayer (Hamburg) zu dem Elmshorner Olaf Barkow (Saxofon, Klarinette), dem Pianisten Andreas Hinrichs (Hamburg), Moritz Zopf am Kontrabass und Drummer Wolf Grezesch (beide aus Bremen) neu in die Formation hinzu. Eine Bereicherung, wie jeder Zuhörer im Verlaufe des Konzertes feststellen konnte.

Zu hören waren in Harpstedt ausnahmslos Gershwin-Klassiker wie zum Beispiel „Oh, Lady be Good“, „A Foggy Day“ oder „S’Wonderful“ und „Summertime“. Kommentiert mit Wortbeiträgen der Musiker, gab es ein unterhaltsames und zugleich informatives Bild über den amerikanischen Komponisten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.