• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Steine machen den Alltag bunter

18.10.2019

Harpstedt Anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern – das ist die Grundidee der „HarpStones“. Bei vielen Kindern ist es am Montag und Dienstag während einer Ferienpassaktion gelungen.

Die „HarpStones“, das sind Roswitha Stevens, Anke Stiller, Nicole Windeler und Britta Schütte. Die Idee hatte Roswitha Stevens im Mai dieses Jahres. „Ich habe gehört, dass es das gibt, und wir vier treffen uns sowieso ein- oder zweimal im Monat. Also habe ich gefragt, ob sie Lust dazu haben“, erzählt sie. Das Prinzip: Man bemalt einen Stein, schreibt auf die Rückseite „HarpStones“, lackiert ihn über und legt ihn irgendwo aus. Wer ihn findet, macht ein Foto und postet es in die Facebook-Gruppe. Anschließend legt der Finder ihn andernorts wieder aus.

„Es war hier eher nicht so bekannt“, erzählen die „Stones“. Am Anfang hätten sie noch viel erklären müssen, worum es geht und wie es funktioniert. Mittlerweile gibt es den Trend vielerorts, so auch in Stuhr und Delmenhorst. Auch die Harpstedt-Gruppe ist schon auf fast 1000 Mitglieder angewachsen. Und die Steine kommen rum: In den Niederlanden, in Ungarn und Schweden wurden die kleinen Harpstedter Kunstwerke schon gefunden.

„Man freut sich einfach, wenn man einen Stein findet“, sagt Roswitha Stevens. Das hätten auch die Kinder bei der Herbstferienpassaktion bestätigt. Der Zulauf war so gut, dass statt dem einen geplanten Termin an zwei Tagen Steine bunt bemalt wurden. „Am ersten Tag hatten wir 150 Steine, heute sind es gefühlt noch mehr“, freute sich Roswitha Stevens am Dienstag über den Erfolg.

Eine besondere Aktion der „HarpStones“ läuft zurzeit: die „GutSteine“. Das sind Steine, die wie ein Gutschein funktionieren. Im Austausch für den gefundenen Stein, von denen die vier Freundinnen immer freitagabends schon 135 verteilt haben, gibt es zum Beispiel eine Kugel Eis im Eiscafé, einen Batteriewechsel einer Uhr oder einen Burger. Es lohnt sich also, beim Gang durch die Straßen die Augen offen zu halten.

Jana Budde Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.