• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wenn aus Milchschaum Kunstwerke werden

02.03.2019

Hatterwüsting Schwarz, heiß, mit leichter Crema hat „La Marzocco“, die italienische Espressomaschine, Wasser und Bohnen unter Druck verheiratet. Röstfrisches Kaffeearoma steigt den Zuschauern in die Nase.

Fehlt nur noch die heiße, leicht geschäumte Milch für den vollen Geschmack. Achim Barghorn (34) hält das Kännchen gut zehn Zentimeter über die Tasse und lässt die Milch herabfließen. So erreicht sie genau die richtige Geschwindigkeit, um unter den Kaffee einzutauchen. Erst zum Schluss führt der Kaffeeexperte beide Gefäße dicht zusammen. Ein paar Handbewegungen nur und sein Werk ist vollbracht. Eine Blume aus Milchschaum krönt den Cappuccino. Das Auge genießt bekanntlich mit.

Fast wie beim Wein

„Nach 50 bis 60 Cappuccinos habt ihr das auch drauf“, sagt der Oldenburger in die Runde, und es soll Mut machen. Der 34-jährige Barista zaubert heute einmal nicht in seinem Kaffeehaus Käthe an der Kaiserstraße, unweit des Hauptbahnhofs. Stattdessen verrät er auf einem Barista-Workshop im Seminarhaus „6oaks“ am Fasanenweg in Hatterwüsting, worauf es beim Zubereiten von Kaffeespezialitäten ankommt.

Das interessiert mich nicht die Bohne, wäre hier genau der falsche Ansatz. Denn genau auf die kommt es an. „Es ist im Grunde genommen wie beim Wein. Auch beim Kaffee gibt es bestimmte Lagen mit ausgeprägten Charakteren. Außerdem schmeckt jeder Jahrgang etwas anders“, betont Barghorn. Kurz vor unserem Termin habe ich in einem Supermarkt ein Paket Kaffeebohnen einer italienischen Marke – die mit dem „L“ – für 9,99 Euro im Angebot gekauft. Was er wohl davon hält? Achim Barghorn verzieht keine Miene und sagt nur ein Wort: „Industriekaffee“. Und das heißt? „Der schmeckt immer gleich, und da die Bohnen nicht die besten sind, wird er viel zu dunkel geröstet. Das überdeckt alle Nuancen“, lautet sein Urteil.

Kaffeetrinker, die es seiner Meinung nach besser machen wollen, sollten ihre Bohnen – üblicherweise in einer Mischung aus Arabica und Robusta – stets von einer der vielen regionalen Röstereien beziehen. Es müsse ja nicht jeder gleich selber rösten, auch wenn er da einige kenne.

Sind Sie Linkshänder?

Für einen exzellenten Filterkaffee zuhause reiche eine gute Mühle und ein bisschen Zeit und Geduld beim Handaufbrühen. Sein Tipp: Dunklere Kaffeeröstungen erforderten 93 bis 91 Grad heißes Wasser, die helleren Mischungen 96 bis 93 Grad Hitze. „Und für 500 bis 700 Euro gibt es auch schon gute Espressomaschinen.“

Tipps vom Experten

Lesen: „Das Kaffeebuch: für Anfänger, Profis und Freaks“, Johanna Weichselberger; „The World Atlas Of Coffee“, James Hoffmann

Röstereien: www.quijote-kaffee.de; www.loppokaffeeexpress.de; www.lamolienda.de

Maschinen & Mühlen: www.espresso-maschinenraum.de; www.espressopool.de: www.espresso-prego.de

Kaffeeblogs & Wikis: www.sprudge.com; www.baristahustle.com; www.dearcoffeeiloveyou.com

Nicht jeder muss es schließlich Achim Barghorn nachmachen, der die Kaffeeschule der Deutschen Barista-Meisterin Erna Tosberg in Münster besucht hat, mittlerweile selbst den Titel „Certified Barista Level Pro“ der Specialty Coffee Association (SCA) trägt und seit sechs Jahren „Käthe“ betreibt.

Kaffeekultur ist längst international geworden. Aufgeschnappt hat Barghorn sie nicht in Italien, sondern in Australien. „Dort werden Sie sogar gefragt, ob Sie Links- oder Rechtshänder sind“, erzählt er. Des Rätsels Lösung: Linkshänder bekommen in Down Under ihr Milchschaummotiv verkehrt herum gemalt – damit es beim Trinken nicht auf dem Kopf steht. Na dann, lassen Sie es sich schmecken!

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.