• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bezirksvorsteher: Heinz Kunst seit 45 Jahren dabei

12.12.2013

Dötlingen /Neerstedt In der Wesermarsch hat sich die Gemeinde Ovelgönne gerade endgültig vom Amt des Bezirksvorstehers verabschiedet. In der Gemeinde Dötlingen ist das eine nicht vorstellbare Entscheidung, wie Bürgermeister Heino Pauka am Mittwochnachmittag betonte. „Es gibt immer etwas zu tun. Wir sind froh, dass wir Euch haben“, lobte er die 15 Bezirksvorsteher als Bindeglied zwischen Rathaus und den einzelnen Dörfern. Dass die Kommune dieses Amt und die Personen, die sich hier engagieren, wertschätzt, zeigte sich schon allein beim Blick in den Neerstedter Sitzungssaal. Liebevoll gedeckte Tische, leckerer Kuchen und Kaffee und Präsente für gleich vier Bezirksvorsteher mit langjähriger Erfahrung gab es.

Trommeln für Genossenschaft

Ausführlich ging Elke Brunotte beim Jahrestreffen der Bezirksvorsteher auf das Thema Demografie ein. Sie warb für das Projekt Wohnen und Leben im Alter in der Gemeinde. Hier sei an die Gründung einer Genossenschaft gedacht. Sie verteilte ein Faltblatt mit den Informationen an die Bezirksvorsteher mit der Bitte, dafür in den Orten zu werben. Bürgermeister Heino Pauka betonte: „Es geht um die Zukunft der Gemeinde.“ Es sei wichtig, dass Netzwerke aufgebaut würden. Es gebe volle Unterstützung des Rates. Ute Vogt sei jetzt mit sieben Stunden die Woche für diese Aufgabe abgestellt. „Unterstützt das, macht Werbung. Es geht nicht nur um die Inanspruchnahme, wir brauchen auch Helfer.“

Dabei stach die Ehrung von Heinz Kunst hervor. Seit 45 Jahren ist er als Bezirksvorsteher im Ort Uhlhorn im Einsatz. „Tolle Leistung. Ich hoffe, Du machst die 50 Jahre voll“, so Pauka bei der Übergabe des Präsentkorbes und der Eintrittskarten für die Neersted­ter Bühne. Jeweils seit 15 Jahren sind Dieter Hollmann (Grad) und Gerhard Kruismann (Neerstedt II) dabei. Sie bekamen ebenso ein Präsent wie Meinert Behrens für zehn Jahre als Bezirksvorsteher in Dötlingen II.

Immer gefragt sind die Bezirksvorsteher bei den Wahlen, bei statischen Erhebungen, aber auch als Multiplikatoren bei Projekten. Beispiele hierfür sind das energieeffiziente Dötlingen oder „Wohnen und Leben im Alter in der Gemeinde“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gute Übung bei den Jahrestreffen ist, dass die drei Amtsleiter Neuigkeiten aus ihren Bereichen den Gästen vorstellen. Stets am kürzesten hielt es wie gewohnt Katrin Albertus-Hirschfeld mit den Bereichen Finanzen und Personal.

Ausgiebiger wurde es am Mittwoch schon bei Elke Brunotte, zuständig für Soziales und Ordnung. Nach den zwei Wahlen 2013 gilt es auch 2014 wieder einen Wahltag zu organisieren, und zwar am 25. Mai 2014 mit gleich drei Wahlen: Europawahl, Direktwahl zum Landrat und Direktwahl zum Bürgermeister. Bis 1. Februar sollen die Wahlvorstände zusammengestellt sein. „Ich bin froh, dass ich Euch habe“, so Brunotte angesichts der guten Zusammenarbeit bei der Organisation der Wahlhelfer. Anderenorts würde diese Aufgabe mehr Probleme bereiten.

Änderung bei den Wahlen im Jahr 2014: Die Aschenstedter werden im Mai in Hotel Gut Altona wählen gehen müssen, da das gewohnte Wahllokal anderweitig vergeben ist. Möglicher Termin für mögliche Stichwahlen ist der 15. Juni 2014.

Stets den mit Abstand umfangreichsten Part hatte auch 2013 wieder Bauamtsleiter Uwe Kläner. Er brachte die Bezirksvorsteher mit einer ausgeklügelten Power-Point-Präsentation in allen Fragen von Grundstücken, Straßen und Wegen, Natur, Umwelt und Energie auf den aktuellen Stand.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.