• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musik: „Herbstserenade“ – so bunt wie die Jahreszeit

22.09.2010

HARPSTEDT Ein bunter Strauß Melodien, engagiert vorgetragen von jungen Musikerinnen und Musikern: Das erwartet Musikfreunde am Sonntag, 26. September, ab 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr), bei der „Herbstserenade“ in der Christuskirche Harpstedt.

Auch in diesem Jahr lädt die Musikschule des Landkreises zum Konzert ihrer Schüler ein; das Programm hat Ingo Poth zusammengestellt, der an der Musikschule Trompete und Blechblasinstrumen- te unterrichtet und als Dirigent mehrerer Blasorchester bekannt ist. So zieht sich auch anspruchsvolle Musik mit verschiedenen Bläserbesetzungen wie ein roter Faden durchs Programm. Erwähnung verdient hier ein Kinderblasorchester, das die gemeinsame Nachwuchsarbeit von Musikschule und Blasorchestern in und um Wildeshausen dokumentiert. Zu hören sind Titel wie „Slow Motion“ und „Beetle Blues“. Jan Bandorski, Emma Strodthoff, Kian Töllner (Trompete), Femke (Saxofon) und Theresa Eiskamp (Tenorhorn) spielen geistliche Werke mit „Nun danket alle Gott“ und „In dir ist Freude“.

Aber auch andere Ensembles und Solisten sind zu hören, so die „Ganterstreicher“ unter Leitung von Ute Klitte (Groß Ippener) mit einem „Boogie Bass“. Clara Meyer, Wiebke Treiber (Violine) und Anneke Sperling (Cello) spielen ein Allegro. Die Geschwister Anna Lena (Klavier) und Henner Eiskamp (Saxofon)  musizieren gemeinsam bei „Ostinato“ oder „Greetings to Pepe“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Flügel spielen junge Klaviersolisten, so Juliane Willenborg „Greensleeves“. Michel Voßmeyer entführt in die Kino-Welt mit Musik aus „Das Leben der Amélie“. Lisa Schulz-Achelis spielt zwei Walzer, Schwester Anna „Oh when the saints“. Eingeleitet wird das Konzert mit einer Allemande von Johann Hermann Schein, gespielt von Sebastian Voß an der Posaune und begleitet von Organistin und Musikschullehrerin Hedwig Stahl (Orgel), aktiv auch bei der Konzertorganisation. Zum Ende der Pause ist das Wildeshauser Blas-Ensemble „Wildes Blech“ zu hören.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Harpstedter Kirchenstiftung wird gebeten. Der Förderverein bietet nicht-alkoholische Getränke und Wein an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.