• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Hey Hude“ kann sich hören lassen

25.08.2009

HUDE Im Hude-Song, den Arndt Baeck zur 777-Jahr-Feier komponiert, getextet und arrangiert hat, sollen sich alle Huder wiederfinden – wie könnte diese Intention besser zum Ausdruck gebracht werden als beim Konzert der Huder Musikgruppen, das am Sonntag, 30. August, um 15 Uhr in der Halle am Huder Bach beginnt. Zum Finale werden alle Gesangensembles Arndt Baecks Hymne gemeinsam anstimmen. „Ich freue mich riesig darauf“, sagt der 36-jährige Sänger, Pianist und Entertainer.

Pünktlich zum Start des Jubiläums am kommenden Wochenende soll „Hey Hude“ auf CD mit einer Auflage von 1000 Stück in sechs verschiedenen Versionen vorliegen: So gibt es die Hommage an die Heimatgemeinde im rockig-poppigen Gewand, als Schunkelwalzer und als Kinderlied, hinzu kommen drei Instrumentalversionen. Den Refrain der Textversionen kann man sich vorab im Internet auf NWZonline.de anhören – wer dabei auf den Geschmack kommt, kann die CD für fünf Euro erwerben.

Verkaufsstellen sind das Büro der Touristik-Palette, die Buchhandlung „Lesen & Mehr“ sowie Optiker Wessels in der Parkstraße. Nach dem Festumzug zum Auftakt der 777-Jahr-Feier am Sonnabend, 29. August, soll das Werk auch an einem Verkaufsstand an der Halle am Huder Bach angeboten werden. Ein Euro pro CD fließt als Grundkapital in die Gründung einer Huder Bürgerstiftung.

Ermöglicht haben das Projekt eine Reihe von Sponsoren (Vereinigte Lohnsteuerhilfe Wiebke Kromer, Kfz-Werkstatt Uwe Blankemeyer, Alte Raben-Apotheke und Optiker Wessels) – dazu zählt auch die Druckerei „Bedruckt“, die kostenlos die Cover-Herstellung übernimmt.

Das Cover zeigt Arndt Baeck mit Nachwuchs-Sängern aus dem katholischen Kindergarten St. Marien, die mit ihm die Kinderlied-Version singen. An der CD wirken aber auch Mädchen und Jungen aus den Kindergärten Villa Kunterbunt, Gänseblümchen, St. Marien, Regenbogeninsel, Altmoorhausen und aus dem Waldorf-Kindergarten mit. Außerdem ist die musikalische Früherziehungsgruppe der Musikschule „Crescendo“ aus Hude beteiligt – in allen Einrichtungen war Baeck, um den Kinderchorgesang aufzunehmen. „Es sind auf der CD etwa 250 Stimmen zu hören“, schätzt der Musiker.

Arndt Baeck wird die Hude-Hymne auch auf dem Bürgerfest am Sonntag, 6. September, präsentieren. Zwischen 12 und 18 Uhr gestaltet er bei Optiker Wessels ein Live-Musikprogramm in sechs Blöcken – in jedem Block wird es eine eigene Version von „Hey Hude“ geben.

Hörproben im Spezial zur Huder 777-Jahr-Feier unter www.NWZonline.de/777jahrehude

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.