• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Hier gibt es Chaos inklusive

06.12.2016

Düngstrup „Gode Landluft gifft dorto“ heißt der plattdeutsche Theaterstoff, den die Speelkoppel Düngstrup am vergangenen Samstag nach dem Adventsbüfett in der Gaststätte „Am Bahnhof“ (Schönherr) in Düngstrup erstmals vorgestellt hat.

Die Premiere des Schwanks in drei Akten aus der Feder von Wilfried Reineht und Plattdeutsch von Heino Buerhopp sorgte wie gewohnt für einen vollen Saal.

Nicht weniger als zehn Darsteller wirken in dem Stück um die Bäuerin Selma Achterpichel (Ulla Debbeler) mit, die Zimmer an Feriengäste vermietet und dabei gute Landluft inklusive verspricht. Auf dem Hof finden sich nach und nach zwielichtige Gestalten ein, die die Bäuerin, deren Magd Adeline Kracht (Ina Depken) und Knecht Paul Kralle (Werner Hagelmann) auf Trab halten.

Die harmlosesten Gäste sind da noch der angebende Schrotthändler Balduin Klawitter (Dirk Depken) und dessen Lebensgefährtin Constanze Fröhling (Beate Meyenburg), denn der Angeber wird „nur“ wegen Steuerhinterziehung gesucht.

Dann ist da noch die Nonne Leopoldine (Ingrid Sander), die ein Geheimnis mit sich herumträgt und der angebliche Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. Knudsen (Erich Meyer), der sich als Heiratsschwindler entpuppt. Am Rande buhlt Tierarzt Dr. Johann Soltau (Marc Depken) noch um die Magd und Nachbar sowie Postbote Jeremias Hinkel (Kurt Hagelmann) verliebt sich ausgerechnet in die Nonne.

Schließlich wird klar, dass die vermeintliche Nonne und der Professor auf der Fahndungsliste stehen – der Moment, in dem die Kripobeamtin Karin Urlaub (Silke Stolle) in das Bühnenbild rückt.

Das Durcheinander könnte kaum schlimmer sein. Sehr zur Freude der Zuschauer, die auch am 2. Advent noch einmal beim Kaffeenachmittag den Schwank genießen konnten.

Hinter der Bühne sorg(t)en Speelbaas Uwe Meyenburg, Ute Horst (Maske), Jessica Hespe-Meyer (Topustersche), Maik Sander, Marc Depken und Tim Pieper für das Bühnenbild und die Technik. Um die Pressearbeit kümmerte sich Stephanie Sander.

Weitere Aufführungen sind für Freitag, 6. Januar, mit Schlemmerbüfett ab 19 Uhr, Sonntag, 8. Januar mit Kaffeenachmittag ab 15 Uhr, Sonnabend, 14. Januar, mit Schlemmerbuffet ab 19 Uhr und abschließend am Sonntag, 15. Januar ab 15 Uhr mit Kaffeenachmittag angesagt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.