• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theater: Hochzeiten, Lebemänner und Currywurst

14.01.2012

NEERSTEDT Viel Theater gibt es bereits im noch jungen Jahr 2012 in Neerstedt: Das ist allerdings durchaus so gewollt. Die Neerstedter Bühne bietet den Freunden der plattdeutschen Bühnenkunst noch bis März ein vollgepacktes Theaterprogramm.

An diesem Wochenende spielen De Spaaßmaker aus Großenkneten in Neerstedt auf. Die Komödie „Mien Mann, de fohrt to See“ von Wilfried Wroost wird gleich viermal auf der Bühne des Theaters aufgeführt. Am Freitagabend führten es die Darsteller das erste Mal in Neerstedt auf. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 15. Januar, 15 Uhr; Freitag, 20. Januar, 20 Uhr und Sonntag, 22. Januar, 15 Uhr. Vereinzelt sind noch Karten erhältlich. Die Komödie in drei Akten dreht sich um Karl Brammer, der ins Gefängnis muss.

Die Theatergruppe Dötlingen befasst sich mit einem Lotteriegewinn in der Komödie „Wer toletzt lacht“. Zwei gewitzte Schwestern versuchen, sich den Gewinn ihres Mieters unter den Nagel zu reißen. Sie haben aber nicht mit seinem Bruder gerechnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Vorsitzender des Vereins Neerstedter Bühne, Erhard Hofemann, weist daraufhin, dass für die Aufführungen im Januar nur noch Restkarten erhältlich sind und rät zum raschen Kauf.

Im Februar geht es weiter mit dem Ensemble der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln und dem Stück „Blickschaden“. Die Komödie beschäftigt sich mit Bauer Teedje Roggenkamp, der nach einem Autounfall nicht mehr klar denken kann.

„Klevemann speelt Levemann“ heißt das Schauspiel des Ohmster plattdütsch Vereen. Hinterwäldler Max Klevemann soll die Tochter von Julius Mesenbrink heiraten, da die nur jemand mit Erfahrung sucht, wird seine Vergangenheit ein wenig aufpoliert.

Die Speelkoppel Bookholzberg geht noch weiter: Die Schauspieler zeigen „De vermasselte Hochtied“. Im Lustspiel funkt ein durchtriebener Opa in die Hochzeitsvorbereitungen seiner Enkelin mit dem ungeliebten Lothar.

Mal nicht auf plattdeutsch, aber trotzdem sehr unterhaltsam ist das Stück „Currywurst mit Pommes“ der Weberknechtbühne Hamburg. Die Darsteller zeigen satirische Momentaufnahmen am Rande einer deutschen Autobahn rund um die Raststättenchefin Penny.

Die Darsteller der Speelkoppel Hoyerswege müssen sich im Stück „Steenriek oder wunschlos glücklich“ entscheiden, denn der Leidenschaftliche Steinsammler Friedhelm findet einen ganz besonderen Kristall...

Den Abschluss der Theaterreihe machen De Brook- un Lechtersietspeeler Altenesch. Die Zuschauer erwartet auch hier eine feurige Komödie. „Landpension Emanzenhoff“ dreht sich um die männerfreie Zone von drei Frauen.

Karten für die Aufführungen kosten in der Regel 8,50 Euro und sind telefonisch unter Telefon 04432-1604 erhältlich. Außerdem können die Tickets per E-Mail, unter info@neerstedter-buehne.de angefordert werden. Weiter Informationen auch unter

 @   http://www.neerstedter-buehne.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.